Sonntagsöffnung

PLUS

Verdis Widerstand

Neben kleineren Handelsunternehmen leistet auch Verdi Widerstand gegen eine Sonntagsöffnung. Die Gewerkschaft geht selbst massiv gegen die bisher sehr eingeschränkt möglichen Sonntagsöffnungen vor, die nach den jeweiligen Landesgesetzen jeweils lokal genehmigt werden können, aber an Voraussetzungen gebunden sind wie die Koppelung an örtliche Feste, Märkte oder Messen.

… mehr


PLUS

Die Großen wollen den Sonntag

Der stationäre Handel braucht gegenüber der Online-Konkurrenz faire Bedingungen, sonst sterben die Innenstädte. So wird aktuell die Forderung nach einer stärkeren Freigabe des Sonntagsverkaufs begründet. Während Standortbuchhändler beim Thema Sonntagsverkauf meist abwinken, signalisieren die Buchfilialisten durchaus Interesse. … mehr


Sonntagsöffnung: Mehr Schaden als Nutzen

Kann der stationäre Handel an einer Sonntagsöffnung genesen, wie es die großen Warenhausfilialisten Karstadt und Kaufhof propagieren? Die Mehrheit der Deutschen (61%) will die gesetzlich verordnete Sonntagsruhe lockern. Ein auf buchreport.de dazu abgefragtes Branchen-Meinungsbild hat nicht ganz überraschend eine deutlich ablehnendere Haltung offenbart.

… mehr


Allianzen gegen die Innenstadt-Verödung

Wer hat die Rezeptur gegen die schrumpfende Kundenfrequenz? Generelle Öffnungszeiten an Sonntagen gehören nicht dazu. Das machten zumindest Buchhändler klar, die im Sortimenter-Ausschuss über das Handelsthema der Stunde diskutierten. … mehr