Schweiz

PLUS

Orell Füssli Thalia verliert weiter Umsatz

Der marktführende Schweizer Buchhändler Orell Füssli Thalia hat im 1. Halbjahr erneut rote Zahlen geschrieben. Von der Entwicklung des Schweizer Marktführers sind nicht nur Thalia und Orell Füssli, sondern auch Hugendubel als Gesellschafter betroffen. … mehr


PLUS

Silvia Götschi mordet im Muotathal

Der Regionalkrimi „Muotathal“ war im vergangenen Monat der höchste Neueinsteiger im Schweizer Belletristik-Ranking. Silvia Götschis Roman zeigt die Schwyzer Natur in einem Licht fernab jeglicher … mehr



PLUS

Remo H. Largo: Mehr Individualität

Der Kinderarzt und Entwicklungsspezialist Remo H. Largo geht bei S. Fischer den Themen Identitätsfindung und Lebensführung nach. „Das passende Leben“ wird vom Verlag als Largos … mehr



PLUS

Krimikäufer haben zugeschlagen

Im April wurde die Schweizer Bestsellerliste für Romane mächtig durchgewirbelt, nachdem sich mehr als die Hälfte der Titel neu platzieren konnte. Auch eine neue Nr. 1 gibt es: Viveca Sten.

… mehr


PLUS

Blindverkostung im Bücher-Fass

Sneak-Previews sind im Kino ein beliebtes Format. Dabei setzen sich die Besucher in einen Film, ohne vorab zu wissen, um welchen es sich handelt. Buchhändler Georg Freivogel hat das Konzept auf seine Buchhandlung Bücher-Fass übertragen.

… mehr


PLUS

Franz Hohler reüssiert mit Lyrik

Der Schweiz-Effekt manifestiert sich auch auf der Länder-Bestsellerliste für den Monat März: Mit „Alt?“ von Franz Hohler schafft es ein Schweizer Gedichtband ins Belletristik-Ranking.

… mehr


Orell Füssli im Plus, außer im Buchhandel

Insgesamt erzielte das Schweizer Unternehmen Orell Füssli im Geschäftsjahr 2016 einen Nettoerlös von 298,9 Mio Schweizer Franken, was einer Steigerung von 7% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte um 5% auf 18,5 Mio Franken gesteigert werden. Die Buchhandelssparte des Unternehmens war dahingegen rückläufig. … mehr


Der Februar sorgt für einen Dämpfer

Der Februar sorgt für einen Dämpfer

Der Jahresauftakt hatte der deutschsprachigen Buchbranche ein kleines Umsatzplus beschert. Im Februar gab es jetzt ein Dickes Minus. Das lag nicht nur, aber auch am Kalender.

… mehr