Schweiz


PLUS

Schweiz unterstützt 35 kleinere Verlage

Was sich deutsche Buchverlage wünschen, wird in der Schweiz bereits praktiziert: Seit 2016 gibt es – zunächst befristet bis 2020 – eine Verlagsförderung auf Bundesebene. In einer ersten, anonymisierten Umfrage des BAK unter den geförderten Verlagen fällt die Resonanz überwiegend positiv aus. … mehr




Irgendwie geht es immer weiter

Noch immer ist die Aufregung um die Forderung der Monopolkommission, die Buchpreisbindung abzuschaffen, groß. In einem Artikel bei „Der Freitag” versucht Sieglinde Geisel die Gemüter zu beruhigen, indem sie den Blick auf die Schweiz richtet. … mehr



PLUS

Aufarbeitung einer unfassbaren Tat

Im Dezember 2015 überfiel im schweizerischen Rupperswil ein Mann in seiner Nachbarschaft eine Frau, ihre zwei Söhne sowie die Freundin des ältesten Sohnes und ermordete sie auf grausame Weise. Georg Metger, der Lebenspartner der Ermordeten, hat seine Erfahrungen, die er im Zusammenhang mit der furchtbaren Tat machen musste, in dem Buch „Für immer“ verarbeitet, das im Wörterseh Verlag erschienen ist. … mehr


»Beim Lesen kann man nicht parallel laufende Chats verfolgen«

Die Schweizer kaufen weniger Bücher, greift die „NZZ am Sonntag“ auf 3 Seiten das große Branchenthema auf und fragt: Wie kommt das? Neben der Konkurrenz durch andere Medien hat der Schweizer Buchhandel künftig mehr Konkurrenz durch Amazon zu gewärtigen. Denn der Onliner hat jetzt einen Weg gefunden, wie die Belieferung aus Deutschland und Frankreich wesentlich schneller und eleganter erfolgen kann. Die Schweizer Buchbranche wird allerdings als relativ gelassen porträtiert. … mehr