penguin random house


Bertelsmann meldet erneut operatives Rekordergebnis

„Bertelsmann ist heute so wachstumsstark und profitabel wie seit Jahren nicht”, kommentiert Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, die Bilanz für das Geschäftsjahr 2017. Der internationale Medien-, Dienstleistungs- und Bildungskonzern wachse dabei verstärkt aus eigener Kraft. … mehr


PLUS

Pearsons Umstrukturierung zeigt erste Erfolge

Im letzten Jahr musste Pearson den höchsten Verlust in der Unternehmensgeschichte hinnehmen. CEO John Fallon hat nun für 2017 einen Geschäftsbericht vorgelegt, in dem zwar nicht alles glänzt, aber unter dem Strich schwarze Zahlen geschrieben werden. … mehr




PRH: Bertelsmann mit besserer Ausgangslage

Mit der Aufstockung der Anteile an Penguin Random House (PRH) ändern sich auch wesentliche Vertragsdetails, berichtet Bertelsmann-Finanzchef Bernd Hirsch im Interview mit der „Börsen-Zeitung“. Ein Detail: Der Medienkonzern dürfte den Buchverlag an die Börse bringen. … mehr


PLUS

Stabiles Buchgeschäft

Die weltgrößte Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House (PRH) hat im 1. Halbjahr 2017 Umsätze auf Vorjahresniveau erzielt, meldet Mehrheitsgesellschafter Bertelsmann: Der Umsatz betrug 1,53 Mrd Euro … mehr



PLUS

»Big Four« verlieren Marktanteil

Das kleine Umsatzplus im 1. Halbjahr für das Geschäft mit gedruckten Büchern geht laut Nielsen BookScan nicht auf das Konto der großen Publikumsverlagsgruppen. Im britischen Buchmarkt verschieben sich die Gewichte. … mehr


PLUS

Bertelsmann im Buchglück

Die Aufstockung seiner Anteile an der Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House auf 75% euphorisiert das Bertelsmann-Management. Die Investition ins Buchgeschäft habe „historische Dimension“ und verspreche eine schöne Rendite.

… mehr