orell füssli



PLUS

Orell Füssli setzt auf »Personal Book Shopper«

Die Beratungsqualität gilt als zentrales Argument, wenn es um die Vorteile des stationären Handels gegenüber der Internetkonkurrenz geht. Der Schweizer Buchfilialist Orell Füssli will die Kunden vom Bildschirm zurück ins Geschäft holen und bietet Termine an für eine persönliche Buchberatung.

… mehr


PLUS

Orell Füssli 2016

Nachfolgend die wichtigsten Kennziffern der Orell Füssli Verlag AG aus dem Ranking der „100 größten Buchverlage“. Das vollständige Ranking ist … mehr


Orell Füssli im Plus, außer im Buchhandel

Insgesamt erzielte das Schweizer Unternehmen Orell Füssli im Geschäftsjahr 2016 einen Nettoerlös von 298,9 Mio Schweizer Franken, was einer Steigerung von 7% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte um 5% auf 18,5 Mio Franken gesteigert werden. Die Buchhandelssparte des Unternehmens war dahingegen rückläufig. … mehr


PLUS

Schwierige Schweiz

Die Aufhebung des Mindestwechselkurses von Franken und Euro im Januar 2015 sowie das daraus resultierende veränderte Kaufverhalten der Schweizer Kundschaft … mehr


Geteiltes Bild

Im ersten Halbjahr 2016 erzielte die Schweizer Orell Füssli Holding einen Nettoerlös von 139,5 Mio Schweizer Franken und liegt damit … mehr


Im Zeichen des losgelösten Franken

Die Schweizer Industrie- und Handelsgruppe Orell Füssli hat ihre Geschäftszahlen für 2015 vorgelegt. Das Buchhandels-Joint-Venture Orell Füssli Thalia verbuchte demnach … mehr


Superheldendämmerung

Seit einigen Jahren hat der Comic-Riese Marvel seine Aktivitäten im Kino massiv intensiviert und mit dem „Marvel Cinematic Universe“ ein … mehr


Muse weicht der Traditionsmarke

Muse weicht der Traditionsmarke

Das Joint Venture Orell Füssli Thalia schreibt weiterhin rote Zahlen und sucht einen Ausweg aus der ernüchternden Schweizer Marktlage, die … mehr