najafi

Jeder verlegt für sich allein

Penguin Random House trennt sich von seinem Selfpublishing-Angebot. Der Medienkonzern hat den amerikanischen Selfpublishing-Anbieter Author Solutions an das Finanzunternehmen Najafi verkauft. 2012 hatte zunächst Pearson … mehr


Bei Frankreichs Nummer 2 brennt’s

Chapitre, zweitgrößte französische Buchkette, kämpft ums Überleben: Der Finanzinvestor Najafi will die früheren Bertelsmann-Clubs so schnell wie möglich loswerden. Notfalls einzeln statt am Stück. Nachdem … mehr


Filialist sendet SOS-Signale

Die frühere Bertelsmann-Tochter Chapitre ist offenbar in größter Not. 9 von 54 Filialen werden geschlossen, drei weitere Standorte stehen zur Disposition. Doch das könnte erst … mehr


Schweizer Königsmacher

Neuer Schachzug im Ringen um die Vormachtstellung beim Handelskonzern Douglas: Der Drogerieunternehmer Erwin Müller könnte noch im Frühjahr seinen Einfluss in Hagen ausbauen, indem ihm … mehr


Douglas sondiert Thalia-Verkauf

Douglas sondiert Thalia-Verkauf

Das von Douglas für Thalia aufgelegte Restrukturierungsprogramm (hier mehr) soll die zuletzt schwächelnde Braut offenbar wieder hübsch machen – für den Verkauf. Laut „Manager Magazin“ laufen bereits … mehr


Najafi legt vor

Die Auktion der zweitgrößten US-Buchkette Borders Group hat begonnen. Als erster Bieter hat Najafi Cos. mit einem Gebot von 435 Mio Dollar (umgerechnet rund 299 … mehr


Auf dem Weg zum Bücher-Zar

Auf dem Weg zum Bücher-Zar

Kurz nachdem die Gores Group Interesse an der Übernahme von Borders-Teilen geäußert hat, hebt ein zweites Private-Equity-Schwergewicht die Hand. Nach einem Bericht des „Wall Street … mehr


Verpasste Marktführerschaft

Verpasste Marktführerschaft

Im Rückblick erscheinen Kampfansagen gelegentlich wie Aufrufe zum letzten Gefecht. Zwei Jahre, nachdem Jörg Hagen, Chef der französischen Bertelsmann-Buchhandelssparte, selbstbewusst das Ziel vorgegeben hat, mit … mehr