martin vogel

PLUS

Die neue Verlegerbeteiligung und ihre Folgen

Am Ende ging es Schlag auf Schlag: In der vergangenen Woche hat die Bundesregierung den Entwurf zum neuen Urhebervertragsrecht durch sämtliche Gesetzgebungsinstanzen gejagt. Mit dabei: eine provisorische Regelung, um die Verleger wieder an den Ausschüttungen der Verwertungsgesellschaften zu beteiligen. Ein Nachklapp mit Reaktionen und Folgen. … mehr



Wem gehört das Geld?

Auch nach dem BGH-Urteil zur Verlegerbeteiligung bei der VG Wort wird in der Kulturindustrie weiter kontrovers über eine gerechte Ausschüttungspraxis … mehr


Verlage müssen zahlen

Es gibt (wie erwartet) keine Ausnahmen: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die schriftliche Begründung für das Urteil im Revisionsverfahren zwischen dem … mehr


Nächster Halt Luxemburg

Der Streit über die Verteilungspläne der VG Wort wird ausgesetzt. Das hat die VG Wort nach der mündlichen Verhandlung beim … mehr


Die VG Wort enteignet die Urheber

Nach dem Börsenverein und der VG Wort erklärt jetzt Martin Vogel seine Sicht auf den Rechtsstreit mit der Verwertungsgesellschaft. Die … mehr


Korrektur der Kopiergeld-Klausel

In der gerichtlichen Auseinandersetzung um ihren Verteilungsplan hat die VG Wort auch vor dem Oberlandesgericht (OLG) München eine Niederlage gegen … mehr


Ausschüttung weiter in der Schwebe

Autoren und Verlage müssen weiter auf ihr Geld warten: Der (eigentlich für den 25. Juli angesetzte) Gerichtstermin zur Verteilungspraxis der VG Wort wurde … mehr


Ich bin der Schwarze Peter

Der Urheberrechtler Martin Vogel, der mit einer Klage gegen die VG Wort deren Verteilungspraxis verändern möchte (buchreport.de berichtete), hat auf … mehr