lesetipp

Wird es immer Bücher geben?

Was ist Glück? Was war vor dem Urknall? Nichts anderes als „Die 100 großen Fragen des Lebens” will das Hamburger Abendblatt in seiner gleichnamigen Serie beantworten und spricht dafür mit Experten der Universität Hamburg. Jetzt wollte das Blatt von Gabriele Beger und Michel Clement wissen: Wird es immer Bücher geben? … mehr


Mayersche: Zukunft liegt in der Nachbarschaft

Die Verschiebung der Mediennutzung und Amazon haben den Buchmarkt umgekrempelt, sagt Mayersche-Chef Hartmut Falter dem „Handelsblatt“. Im Beitrag „Der Luxusverkäufer” porträtiert die Zeitung die Konzepte der Buchhandelskette. … mehr



Stefan von Holtzbrinck sieht »sehr gute Zukunft« fürs gedruckte Buch

Die “Süddeutsche Zeitung” freut sich, ein Interview mit Verleger Stefan von Holtzbrinck ergattert zu haben. In seinem ersten Interview seit “mehr als zehn Jahren” spricht der 54-Jährige über die Entwicklung der Buchverlage, den aktuellen Erfolg mit “Fire and Fury” und den möglichen Börsengang von Springer Nature. … mehr


Hat der Buchhandel ein Nachwuchsproblem?

Für die Ersten hat das Ausbildungsjahr schon begonnen, andere sind noch auf der Suche – und das sowohl auf Bewerber- als auch auf Ausbilderseite. In puncto Buchhandel ist der Tenor in den Publikumsmedien allerdings nicht immer positiv. … mehr


So arbeiten die Pariser Literatur-Scouts

Frankreich erfreut sich als diesjähriges Gastland der Frankfurter Buchmesse erhöhter Aufmerksamkeit. Der „Büchermarkt“ im Deutschlandfunk widmet dem Nachbarn mit „La France Littéraire“ eine eigene Reihe in seinem Programm. Aktuelles Thema: Die Pariser Literatur-Scouts, die für ihre deutschen Auftraggeber die französischen Novitätenstapel durchforsten.

… mehr


»Wiesbadener Kurier«: Wie Crowdfunding kleine Verlage retten kann

Crowdfunding hat in der Buchbranche in den vergangenen Monaten größere Aufmerksamkeit erhalten, allen voran durch den Schweizer Dörlemann Verlag mit seiner erfolgreichen „Und sie fliegt doch!“-Kampagne. Der „Wiesbadener Kurier“ hat sich jetzt die Geldsammel-Projekte in der Verlagsbranche angesehen.

… mehr


Die Lesegewohnheiten erfolgreicher Menschen

Oprah Winfrey tut es, Bill Gates und Mark Zuckerberg sowieso. „Die erfolgreichsten Menschen haben tendenziell eines gemeinsam: Sie lesen“, konstatiert das Online-Nachrichtenportal „Business Insider“ und liefert eine Aufstellung bekannter Menschen und ihrer teils bemerkenswerter Lesegewohnheiten.

… mehr



Abschied vom A1 Verlag

Nach fast drei Jahrzehnten schließt der A1 Verlag. Der kleine Münchener Literaturverlag landete 1998 mit „Die weiße Massai“ einen Bestseller. Die Frage, warum die drei Gründungsverleger den Verlag auflösen, beantwortet ein Bericht in der „Süddeutschen Zeitung“, die Inge Holzheimer, Albert Völkmann und Herbert Woyke in Nymphenburg besucht hat.

… mehr