Kundenfrequenz

PLUS

Gemessen und gefühlt: Erneut weniger Kunden

Buchhändler treiben die grundsätzlichen Veränderungen im stationären Einzelhandel um: Die Kundenfrequenz geht weiter zurück. Aber nicht überall und manchmal gleichen umso aktivere Kunden das Manko aus. … mehr


PLUS

Innenstädte als Emotionsführer

Jahrhundertelang waren Innenstädte Orte der Begegnung und vor allem des Handels. Als Folgen des Online-Shoppings löst sich diese Struktur auf: Kundenfrequenzen sinken, Ladenlokale stehen leer, Umsätze verringern sich. Was müssen die Akteure tun, damit Innenstädte wieder zu sozialen Orten werden? … mehr



10 Bausteine für die Zukunft des Innenstadthandels

Damit die Innenstadtlagen nicht verloren gehen, muss die Innenstadt umgebaut werden. In seinem buchreport-Vortrag „Innenstadt und Handel: Chancen einer neuen Gründerzeit“ hat der Stadtplaner Wolfgang Christ 10 Bausteine für die Zukunft des Innenstadthandels entwickelt. … mehr



Innenstadt, übermorgen: Chancen einer neuen Gründerzeit?

Innenstadt, übermorgen: Chancen einer neuen Gründerzeit?

Es ist kein Erdrutsch, aber eine stetige Erosion: Der stationäre Einzelhandel verliert Kunden an die Online-Shops. Das bleibt nicht ohne Konsequenzen für die Läden, für Einkaufsstraßen und Shoppingcenter und das Innenstadt-Ensemble. So wie es ist, wird es nicht bleiben. Was tun? buchreport gibt Antworten in einer Veranstaltung am 1. März. … mehr


Neue Gründerzeit für die City

Neue Gründerzeit für die City

In den Einkaufsstraßen und Shopping-Centern sind weniger Kunden unterwegs, der Online-Handel gewinnt weiter Marktanteile: buchreport thematisiert die kritische Entwicklung des Einzelhandels und mögliche Handlungsoptionen auf zwei Veranstaltungen unter dem Motto „Innenstadt und Handel: Chancen einer neuen Gründerzeit“. … mehr


PLUS

»Wer in die Stadt geht, will Urbanität erleben«

Die Kundenfrequenz geht zurück, der Einzelhandel ist alarmiert. Im buchreport-Interview rät Stadtplaner Wolfgang Christ, die Veränderung als radikalen Umbruch zu begreifen und den Innenstadthandel neu zu denken. Dabei gebe es keinen Grund, depressiv zu werden: Wir erleben im Moment nichts anderes als eine neue Gründerzeit und wir brauchen neue Frequenzbringer in den Städten. … mehr


PLUS

Passionierte Ansprache und die lokale Karte

Auch in den USA ist die sinkende Kundenfrequenz ein Sorgenfaktor. Der US-Buchhändlerverband räumt dem Thema deshalb oberste Priorität ein: Kundenbindung rückt im Verbund mit Buy Local immer mehr in den Blickpunkt. … mehr


Jörg Winter: »Auf die Denkhaltung achten«

Der Unternehmensberater Jörg Winter hat sich mit dem Thema Kundenfrequenz in den Einkaufslagen beschäftigt. Er plädiert für eine differenzierte Betrachtung der Ursachen und rät Buchhändlern zu einer gründlichen Analyse ihrer Herangehensweise an das Geschäft.

… mehr