Insolvenz

PLUS

Mit Kunst in der Krise

Bittere Tage in Leipzig: Die Verlagsgruppe Seemann Henschel, zu der der älteste deutsche Kunstbuchverlag E. A. Seemann (gegründet 1858) sowie die Verlage Henschel, Edition Leipzig und … mehr


Größter konfessioneller US-Buchhändler gibt auf

Obwohl konfessionelle Literatur in den USA traditionell einen großen Markt hat, hat jetzt der größte stationäre Buchverkäufer des Genres Family Christian Stores das Handtuch geworfen. Die Ladenkette mit zuletzt 240 Filialen wird liquidiert. … mehr


Knapp am Abgrund vorbei

Im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ berichten Nina und Maximilian Hugendubel (Foto: www.pielowphoto.com) über die wohl schwerste Krise des Münchener Familienunternehmens: Im Zuge der Weltbild-Pleite drohte auch Hugendubel die Insolvenz.

… mehr


Monsenstein-Autoren wechseln zu Epubli

Drei Monate nach dem Gang zum Insolvenzgericht läuft die Neusortierung und Filetierung von Monsenstein und Vannerdat auf Hochtouren. Die Plattform ruckzuckbuch.de wird zum 1. November 2016 eingestellt. Den Autoren wird der Wechsel zu Epubli nahegelegt. … mehr


Gestalten Verlag: Es geht weiter

Zwei Monate nach der Insolvenzmeldung gibt der Gestalten Verlag ein Lebenszeichen von sich: Fast alle für Herbst 2016 angekündigten Titel können erscheinen, heißt es aus Berlin. Die 21 Titel werden auf der Buchmesse präsentiert. … mehr


PLUS

Hanjin-Pleite betrifft deutsche Verlage

Infolge der Insolvenz der koreanischen Reederei Hanjin können Frachtschiffe mit rund 500.000 geladenen Containern aktuell keine Häfen ansteuern. Weltweit warten somit Anbieter und Händler auf Waren mit Werten in Milliardenhöhe. Unter ihnen sind auch ein paar Buchverlage. … mehr


PLUS

Kundenfrequenz kippt Konzept

 Oetinger mit Kinderträume in Lübeck, Bastei Lübbe mit dem Siebten Himmel in Köln, Taschen mit internationalen Concept Stores: Es gibt einige Ansätze von Verlagen, sich … mehr


Gestalten Verlag in der Insolvenz

Der Gestalten Verlag hat beim Amtsgericht Charlottenburg einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. Die GmbH & Co. KG will sich bis Anfang 2017 neu aufstellen. Zur Sanierung gehört die Aufgabe eines einstigen Vorzeigeprojekts. … mehr


Lesensart: Insolvenzverfahren eröffnet

Ende mit Ansage: Das Amtsgericht Münster hat heute (1. Oktober), das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Buchhandlung Lesensart Rüdiger Wenk wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung eröffnet. … mehr


Harte Landung eines Hoffnungsträgers

Harte Landung eines Hoffnungsträgers

Ende eines hochambitionierten Projekts: Die Berliner Buchhandlung Ocelot – not just another bookstore, steht vor der Schließung. Inhaber Frithjof Klepp musste Ende 2014 den Insolvenzantrag … mehr