Hanser Verlag

PLUS

Sieben Küsse und ein Literaturprofessor

Auf den Spitzenplätzen der Schweizer Belletristik-Bestenliste dominieren mit Martin Suter („Elefant“, Platz 1) und Jojo Moyes („Im Schatten das Licht“, Platz 2) die beiden Autoren, … mehr


Michael Krüger: »Wahnsinnig viele schlechte Bücher«

Wer fällt dem Wirtschaftsblatt „Brandeins“ ein, wenn es um das Thema Intuition geht? Michael Krüger, der ehemalige Hanser-Verleger, erinnert sich an überraschende Erfolge und grantelt ein bisschen über die aktuellen Programme. Eine frühere Mitarbeiterin erntet dafür hohes Lob. … mehr


Warum Morgen mehr oft heute weniger bedeutete

Warum Morgen mehr oft heute weniger bedeutete

Drei Monate herrschte Ausnahmezustand im Hanser Verlag. Tilman Rammstedt schrieb an seinem digitalen Fortsetzungsroman „Morgen mehr“, der mit einem ganzen Team im Rücken täglich kapitelweise … mehr


Lesen, Reden, Denken

Lesen, Reden, Denken

Seit Januar 2014 ist Jo Lendle (Foto: Robert Haas) Chef des Hanser Verlages und als solcher freute er sich über die Mitarbeiter, die ihm ein freundliches Willkommensjahr bereiteten. Für 2015 wünscht er … mehr


Kurz, günstig, schnell

Kurz, günstig, schnell

Als Jo Lendle im August 2014 in wenigen Sätzen einen E-Book-Ableger in Aussicht stellte, schaffte es die Minimeldung sogar in die Feuilletons – möglicherweise, weil … mehr


Neue Vorwürfe gegen Dobelli

Neben Nassim Taleb haben sich mit den Psychologieprofessoren Christopher Chabris und Daniel Simons („Der unsichtbare Gorilla“) zwei weitere Autoren gemeldet, deren Inhalte Rolf Dobelli ohne Quellenangabe übernommen … mehr