Großbritannien

PLUS

Foyles-Übernahme: Ende einer Familienära

Völlig überraschend hat Waterstones die Übernahme von Foyles angekündigt, der Londoner Buchhandelsikone, die seit 115 Jahren im Besitz der Familie Foyle war. Finanzielle Details des Deals, der spätestens zum Jahresende rechtskräftig sein soll, halten beide Parteien unter Verschluss. … mehr


PLUS

Kommt die Amazon-Steuer?

Nicht nur deutsche Einzelhändler klagen über weniger Kundenfrequenz. Mittlerweile wird die anhaltende Migration der Käufer ins Internet in vielen Ländern mit Sorge beobachtet. Was passiert, wenn Händler (und Stadtväter) nicht mit griffigen Konzepten zur Belebung der Innenstädte gegensteuern, zeigt das Szenario, das sich gerade in Großbritannien entwickelt. … mehr


PLUS

Printnachfrage in USA und England steigt weiter

Nachdem die Nachfrage nach gedruckten Büchern zwischen Januar und Juni laut NPD BookScan sowohl in den USA als auch in Großbritannien trotz oder wegen kurzwelliger Politaufreger erneut leicht zugelegt hat, wächst in beiden Märkten die Zuversicht, dass der Trend auch in der zweiten Jahreshälfte inklusive Weihnachtsgeschäft anhält. … mehr




Ein 10-Punkte-Plan für den Brexit

Der britische Verlegerverband hat sich mit einem Brexit-Papier zu Wort gemeldet und darin seine Forderungen für die Buchindustrie formuliert. Der Kern des 10-Punkte-Programms: einen möglichst freien Marktzugang sicherstellen. … mehr


PLUS

US-Buchhandel Square Books dominiert Oxford

Der Indie-Leuchtturm Square Books hat Oxford, Mississippi, fest im Griff. Richard Howorth’s Buchhandlung deckt den Standort mit drei Läden flächig ab. 150 Autorenevents im Jahr bringen Umsatz und dienen der Markenbildung. … mehr


PLUS

Britischer Buchhandel meldet Minizuwachs

Der britische Buchhandel hat im abgelaufenen Jahr zum dritten Mal hintereinander mit gedruckten Büchern mehr umgesetzt. Zwei Entwicklungen zum Jahresende haben das Geschäft stabilisiert. … mehr


PLUS

Britische Verleger zieht es in den Buchhandel

Die Booksellers Association (BA) hat britische Verleger eingeladen, die Hektik des Weihnachtsgeschäfts im Buchhandel aus nächster Nähe zu erleben. Der auf Bildbände spezialisierte Pavilion-Verleger David Graham erklärt im Interview, welche Erkenntnisse ihm der Seitenwechsel gebracht hat. … mehr


PLUS

Briten vermissen ein »Weihnachtsbuch«

Ähnlich wie in Deutschland sind die Erwartungen in Großbritannien an das Weihnachtsgeschäft hoch, obwohl die Umsatzentwicklung in den vergangenen Wochen unbefriedigend war. Was dem Handel Sorge macht: Bislang ist kein „Weihnachtsbuch“ in Sicht. … mehr