E-Book-Flatrate

So ticken die Skoobe-Leser

Leseflatrate-Anbieter Skoobe hat untersucht, wie sich die Mediennutzung seiner Nutzer verändert. Diese geben an, weniger Zeit mit Computerspielen, Zeitunglesen und in sozialen Netzwerken zu verbringen – und das Smartphone als Lesegerät doch gar nicht so schlecht zu finden.

… mehr


»Wir machen immer mehr Verlage glücklich«
PLUS

»Wir machen immer mehr Verlage glücklich«

Mit der Teilnahme von Bonnier bekommt die von Holtzbrinck und Random House gegründete E-Book-Flatrate Skoobe mehr Gewicht. Was sie sich von der Partnerschaft mit der Verlagsgruppe erhofft, wie sich Skoobe im Konkurrenzkampf mit Amazon aufstellt und ob die von den Bibliotheken angebotene „Onleihe“ das Geschäftsmodell kannibalisiert, erläutert Skoobe-Geschäftsführerin Constance Landsberg im Interview mit buchreport.de. … mehr


Die Fachbuch-Flatrate

Die Fachbuch-Flatrate

Auf dem inzwischen hart umkämpften Markt der Flatrate-Anbieter versucht sich ein neuer Marktteilnehmer zu positionieren: Die Fachbuchplattform PaperC plant den Start eines eigenen Abomodells für … mehr


Gefürchtete Flatrates

In der Frage, wie Abomodelle für Ebooks den Buchmarkt verändern, wird in Frankreich derzeit Stimmung gegen Amazons E-Book-Flatrate „Kindle Unlimited“ gemacht. Kulturministerin Fleur Pellerin lässt … mehr


Die Erlöse der Autoren haben sich verdoppelt

In den vergangenen Monaten gab es viel Kritik von Seiten der Selfpublisher an „Kindle Unlimited“: Autoren haben sich darüber beschwert, dass ihr Absatz nach der … mehr