de gruyter

PLUS

Selbermachen: Neues von Universitätsverlagen

Open Access heißt: Universitäten investieren in die Publikation ihrer Forschungsergebnisse, die dann frei verfügbar sind. Neben der Option, Verlage dafür zu bezahlen, wird auch mit Selbermachen geliebäugelt. … mehr


De Gruyter übernimmt Düsseldorf University Press

Der Wissenschaftsverlag De Gruyter übernimmt rückwirkend zum 1. Januar die Düsseldorf University Press (dup). Forscher der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und anderer Universitäten haben künftig mehrere Möglichkeiten, ihre Inhalte zu publizieren. … mehr



Stephanie Ecker verlässt De Gruyter

Der Wissenschaftsverlag De Gruyter hatte zum 1. Januar 2018 den Deutschen Kunstverlag (DKV) übernommen und als Imprint fortgeführt. Jetzt meldet De Gruyter, dass Stephanie Ecker, zuvor DKV-Geschäftsführerin und dann Editorial Director Arts bei De Gruyter, das Unternehmen Mitte des Jahres verlassen wird. … mehr


De Gruyter bringt neues Dienstleistungsunternehmen an den Start

Der Wissenschaftsverlag De Gruyter differenziert sein Service-Angebot aus. Das neue Tochterunternehmen Sciendo positioniert sich als Dienstleister für wissenschaftliche Institutionen und Gesellschaften, Universitätsverlage, unabhängige Autoren sowie Veranstalter wissenschaftlicher Kongresse. … mehr





Anke Beck nimmt Abschied von De Gruyter

Seitdem der damalige CEO Sven Fund im Herbst 2014 bei De Gruyter ausgeschieden war, leitete das verbliebene Führungsduo aus Anke Beck und Carsten Buhr die Geschäfte gemeinsam. Jetzt zieht Beck nach fast 25 Jahren bei dem Fachverlag weiter. … mehr


PLUS

Personalien der Woche

 Carina Kniep arbeitet seit dem 1. Januar bei De Gruyter. Als Editorial Director Physical Sciences verstärkt sie das STEM-Team (Science, … mehr