Carmen Korn

PLUS

Bretonen-Krimi führt das E-Book-Ranking an

Kiepenheuer & Witsch bringt jährlich zur Urlaubssaison den neuen Bretonen-Krimi von Jean-Luc Bannalec auf den Markt und landet damit ebenso regelmäßig den Sommerhit des Jahres. Das zeigt auch die E-Book-Bestsellerliste für den Monat Juli. … mehr


Carmen Korn steigt auf Platz 1

Als Taschenbuch ist Carmens Korns Roman „Zeiten des Aufbruchs“ bei den Lesern beliebt: Der Titel ist in dieser Woche von Platz 3 auf Platz 1 der SPIEGEL-ONLINE-Bestsellerliste Belletristik gestiegen. … mehr


PLUS

Dicke Buche und viel Jazz

Das Möbel aus den 20er-Jahren ist aus Zürich zu mir gekommen, es gehörte der Großmutter meines Mannes, die ihre Kolumnen … mehr



PLUS

Fitzek, Hansen und Korn setzen ein Zeichen

Seit Jahren ist Sebastian Fitzek einer der dominierenden Autoren der deutschen Krimiszene. Deshalb ist es auch keine Überraschung, dass sein Psychothriller „AchtNacht“ die Jahresbestsellerliste Taschenbuch Belletristik anführt. Auch für weitere deutschsprachige Autoren war 2017 ein gutes Jahr. … mehr


PLUS

Zwei Schritte zum Erfolg

Dass Trilogien eine Sogwirkung haben können, zeigte schon Ken Folletts groß angelegte Jahrhundertsaga. Jetzt schreibt sich Carmen Korn mit dem zweiten Band „Zeiten des Aufbruchs“ (Kindler) ihrer in Hamburg situierten Romantrilogie auf Platz 2 der SPIEGEL-Bestsellerlisten. Die 608-seitige Fortsetzung toppt damit nicht nur im Umfang den ersten Teil „Töchter einer neuen Zeit“, der im Herbst 2016 erschienen ist und in der Taschenbuchausgabe aktuell auf Platz 14 einsteigt. … mehr