buchreport.magazin 9/2016

Hässlich, voller Dellen, weinerlich fehl
PREMIUM

Hässlich, voller Dellen, weinerlich fehl

Mit ihrem Debütroman „Meine weißen Nächte“ (2004) wurde Lena Gorelik als Entdeckung gefeiert, mit „Hochzeit in Jerusalem“ (2007) war sie für den Deutschen Buchpreis nominiert. Im Herbst 2015 erschien ihr Roman „Null bis unendlich“. Bei buchreport zeigt sie, wo ihre Romane entstehen. … mehr


PREMIUM

Im zerreibenden Alltagsgeschäft steht die Strategie oft hinten an

Der Standorthandel hat viele Optionen, gegen wegbrechende Umsätze anzukämpfen. Die Alltagsanforderungen können aber auch erdrückend sein und Strategiebetrachtungen verhindern. Buchhandelsberater benennen zentrale Herausforderungen ihrer Klientel. Eine wichtige Rolle für die Weiterentwicklung können Erfa-Gruppen spielen. … mehr


Rohe Bücherbühne mit Bar und Kino im Keller
PREMIUM

Rohe Bücherbühne mit Bar und Kino im Keller

In London experimentiert Waterstones mit einem minimalistischen Look, um ein jüngeres Publikum anzusprechen. buchreport-Redakteurin Anja Sieg hat sich in der Filiale in der Tottenham Court Road umgesehen. … mehr


PREMIUM

Alpen-Buchparadies für belesene Hotelgäste

Klett-Cotta-Verleger Tom Kraushaar hat die beste Buchhandlung aller Zeiten an einem der angenehmsten Orte der Welt entdeckt. Der Ort liegt am Fuß des Wettersteingebirges und Buchliebhaber Obama war auch schon da. … mehr


PREMIUM

»Ein Kulturwandel und radikales Umdenken«

E-Content wird nicht mehr so dynamisch zulegen wie bisher. Verlagsmanager setzen deshalb verstärkt auf eine integrierte Produktion: Crossmediales Arbeiten nutzt die jeweiligen Stärken von Digital und Print. Doch wo stehen die Verlage im crossmedialen Publishing? Drei verantwortliche Verlagshersteller ziehen ein Fazit. … mehr


PREMIUM

Liebesbotschaften per Buch verschenken

„Wer heiratet, darf den ganzen Tag knutschen“: Geschenkbücher enthalten universelle Wahrheiten, passen deshalb fast immer, also auch dann, wenn sonst kein wohlfeiles Hochszeitsgeschenk aufzutreiben ist“. … mehr




PREMIUM

Visuelle Instrumente für Verlagsinnovationen

Neue Geschäftsmodelle erfordern strukturierte Betrachtungsweisen. Der Berater Jens Löbbe stellt die »Business Model Generation«-Methode vor. Verlage sind seit Langem nur auf Effizienz getrimmt, statt tatsächlich … mehr


PREMIUM

Das persönlichste unpersönliche Geschenk

Unter den Geschenkbüchern haben Jahrgangstitel einen Sonderstatus. Das Geschäft bedarf intensiver Titelpflege, ist dafür aber gut kalkulierbar. Die Verlage setzen auf verschiedene Ansätze für jüngere … mehr