buchreport.express 36/2017

Schwache Nachfrage

Es werden weniger Bücher gekauft, aber dafür steigen die Preise und halten so den Markt halbwegs in der Balance. Deshalb kosten Hardcover-Bestseller jetzt im Schnitt … mehr


PLUS

Prämien für Engagierte

Als Moderator Jörg Thadeusz fragt, ob er Monika Grütters „Mama Buchhandel“ nennen dürfe, ist die Kulturstaatsministerin nicht sonderlich begeistert, weiß aber einen draufzusetzen: „Schlimmer wäre … mehr


PLUS

Kurzfristige Geldspritzen

Die Praxis der marktführenden Thalia-Buchhandlungen, immer neue Forderungen nach Extrarabatten an die Verlage zu stellen („Verkaufsförderungsbonus“, zuletzt buchreport.express 32/2017), wird von den Preisbindungstreuhändern der Verlage … mehr


PLUS

Staffelübergabe in München

Wechsel an der Spitze: Ulrich Genzler (61), langjähriger Heyne-Verleger und Mitglied der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Random House, scheidet am 15. Oktober auf eigenen Wunsch aus … mehr


PLUS

Buchbranche hilft »Harvey«-geschädigten Sortimentern

Es weckt Erinnerungen an die deutschen Hochwasser 2002 und 2013: Von den Überflutungen im Gefolge von Hurrikan „Harvey“ sind auch Dutzende von Buchhändlern und Bibliotheken in Texas und Louisiana betroffen. Der US-Buchhändlerverband, New Yorker Verlage und vor allem die Hilfsorganisation Book Industry Charitable Foundation organisieren Hilfsmaßnahmen. … mehr


PLUS

Ralf Tornow: Auf Tuchfühlung mit den Fans

Auf dem Fantasy-Festival Phantastika in Oberhausen zeigte Klett-Cotta mit der Hobbit Presse Flagge. Ralf Tornow, Geschäftsleiter Marketing und Vertrieb, über begeisterungsfähige Fans und ein Genre mit besonderen Event-Qualitäten. … mehr


PLUS

Sportbücher: Steilvorlagen für den Handel

Die angelaufene Bundesligasaison treibt in der Tabelle der meistverkauften Sportbücher Fußballtitel nach oben. „Je dichter die Bücher am Verein oder einem Spieler sind, desto besser werden sie angenommen“, weiß Bernd Weidmann, Geschäftsführer des Verlags Die Werkstatt.

… mehr


PLUS

Kein »nur« nirgends

Bücher werden von vielen Branchenteilnehmern als (zu) preisgünstig eingeschätzt. Aber: Ein Preismarketing durch einen Hinweis, dass ein Buch „nur“ X Euro kostet, wird juristisch als … mehr


PLUS

Stabiles Buchgeschäft

Die weltgrößte Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House (PRH) hat im 1. Halbjahr 2017 Umsätze auf Vorjahresniveau erzielt, meldet Mehrheitsgesellschafter Bertelsmann: Der Umsatz betrug 1,53 Mrd Euro … mehr


LeFloid punktet im Paperpack-Sachbuch

Zu den Youtube-Stars, die ein großes Publikum erreichen, gehört Florian Mundt, alias FeFloid. Bei Fischer macht der Berliner jetzt auch als Autor Karriere. Sein Titel „Wie geht eigentlich Demokratie“ punktet aus dem Stand auf Platz 9 der LiteraturSPIEGEL-Bestsellerliste Paperback-Sachbuch. … mehr