Börsengang


PLUS

Das waren die Börsenpläne von Springer Nature

Pearson, Elsevier, Wolters Kluwer, Wiley – die großen globalen Fach-, Bildungs- und Wissenschaftsverlage sind ganz oder in Teilen börsennotiert. Da wollte sich künftig auch Springer Nature einreihen. Die größte deutsche Buchverlagsgruppe stand in den Startlöchern für ihren Börsengang im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse, ist dann aber einen Tag vor Handelsstart zurückgerudert. … mehr



Bescheidenheit auf der Bastei

Bescheidenheit auf der Bastei

Als Erfolg wertet Bastei Lübbe die Platzierung ihrer Aktien – und verweist auf ein schwieriges Marktumfeld. Doch zufrieden können die … mehr


Bis zu 58 Mio Euro in die Kasse

 Der neue Vorstand (von links nach rechts) Felix Rudloff, Klaus Kluge und Thomas Schierack mit dem Hauptaktionär Stefan Lübbe. Ab kommenden Dienstag (und bis … mehr


Zum Wachstum gezwungen

Zum Wachstum gezwungen

Nach ruhigen Jahren sind aktuell einige Fusionen, Übernahmen und Börsengänge in der Branche zu beobachten: Penguin Random House auf dem … mehr


Unter Wert abgestoßen?

Die Aktionäre von Kering (hieß bislang PPR) haben den geplanten Börsengang der Fnac abgesegnet. Die Aktien-Emission des Multimediafilialisten soll am Donnerstag … mehr


300 Mio Euro unüberbrückbar?

Übernahme oder Börsengang? Bei Springer Science + Business Media scheint es auf die Börsengangs-Lösung hinauszulaufen. Die Verhandlungen mit dem letzten verbliebenen … mehr


Lübbe geht an die Börse

Lübbe geht an die Börse

 Die Geschäftsführung von Bastei Lübbe von links nach rechts: Felix Rudloff, Klaus Kluge, Thomas Schierack und Stefan Lübbe (Verleger) Zwei … mehr


Abspaltung in Aussicht

Die Gruppe Pinault-Printemps Redoute (PPR), die mit Luxuslabels wie Gucci, Bottega Veneta und Yves Saint Laurent enormes Wachstum verzeichnen kann … mehr