ABA

US-Indies behaupten sich in rauem Klima
PLUS

US-Indies behaupten sich in rauem Klima

In einem zunehmend schwierigen Einzelhandelsumfeld zeigt sich der unabhängige Buchhandel in den USA weiterhin vergleichsweise stabil. Nach 4 Monaten lagen die Indies 2,5% im Plus. Im Interview beleuchtet Buchhändlerin Betsy Burton, die bis Juni auch Präsidentin der ABA war, die Lage. … mehr


PLUS

US-Indies: Hält der Wachstumstrend?

Der unabhängige Buchhandel in den USA startet selbstbewusst ins neue Jahr. Die der American Booksellers Association (ABA) angeschlossenen Indies haben 2016 rund 500 Mio Dollar mit Büchern umgesetzt. Bei der Prognose für 2017 bleiben die Händler aber vorsichtig.

… mehr




Neueröffnungen in den USA

Als Ron Boire im vergangenen Jahr als CEO beim marktführenden US-Filialisten Barnes & Noble antrat, kündigte er eine Omnichannel-Strategie an, mit der er die Ladenkette, … mehr


Auf Wachstum gepolt

Manch ein neidvoller Blick schweift dieser Tage aus Deutschland Richtung USA, wo vor allem der unabhängige Buchhandel eine in diesem Umfang unerwartete Renaissance feiert. Um … mehr


Offerte für alle Indies der Welt

Offerte für alle Indies der Welt

Nachdem Google den vereinigten US-Buchhändlern im April einen Korb gab, springt ein kanadischer Rivale jetzt in die Bresche: Kobo bietet den Mitgliedern der American Booksellers Association (ABA) ein … mehr


Achtung Monopol

Die geplante Übernahme der Redgroup-Onlineaktivitäten durch Pearson stößt auf Widerstand. Der australische Buchhändlerverband ABA will die Allianz von Wettbewerbshütern überprüfen lassen. Hintergrund: Durch die Übernahme … mehr