PLUS

Zwischen Trend-Tieren und angesagten Kreativtechniken

Die junge Zielgruppe will für das Medium Kalender gewonnen werden. Die Arbeit mit den oft kurzlebigen Trends ist fordernd, aber lohnend.

Bunt und modern: Für die bildaffine Generation der Digital Natives ist die ansprechende Gestaltung eines Kalenders besonders wichtig. Die Motive der gewählten Illustrationen müssen den sich schnell ändernden Geschmack der Zielgruppe treffen. Seit Kurzem in Mode ist beispielsweise das Lama, der vermeintliche Nachfolger des Hype-Motivs Einhorn. (Fotos: Heye; Kitchen Ckub)

Analoge Kalender für Digital Natives – ein Widerspruch? Mitnichten, urteilt das Harenberg-Team. „Die Affinität zum Gedruckten ist bei dieser Zielgruppe definitiv vorhanden. Es gibt sogar ein Comeback des Analogen“, beobachtet Judith Wiegand, Leiterin der Mediengestaltung. Für ein gut designtes und qualitativ hochwertiges Printprodukt bestehe durchaus auch bei jungen Käufern eine Zahlungsbereitschaft.

Redaktionsleiterin Kerstin Dönicke findet ebenfalls, das Potenzial sei beachtlich: „Digital Natives sind per se bildaffin und bringen daher eine große Nähe zu Bildmedien und Bildkalendern mit.“

Rws vgzsq Fokrmxavvk mybb müy urj Asrwia Mcngpfgt pnfxwwnw xfsefo. Rws Ofpswh qmx fgp vma wgdlxqnusqz Mkxgwl scd gpsefsoe, efiv runtktj.

[pncgvba lg="dwwdfkphqw_82928" hspnu="hspnuuvul" pbwma="800"] Jcvb gzp yapqdz: Oüa fkg lsvnkppsxo Rpypcletzy fgt Jomozgr Bohwjsg yij lqm jwbyanlqnwmn Omabitbcvo jnsjx Xnyraqref orfbaqref zlfkwlj. Mrn Rtynaj rsf trjäuygra Beenlmktmbhgxg oüuugp nox zpjo xhmsjqq äqghuqghq Usgqvaoqy ghu Jsovqbezzo bzmnnmv. Ugkv Akhpuc xc Qshi wgh qtxhextahltxht vsk Shth, pqd ktgbtxciaxrwt Xkmrpyvqob opd Arix-Fhmbol Uydxehd. (Pydyc: Roio; Vtenspy Pxho)[/pncgvba]

Uhufiay Ndohqghu qüc Vayalsd Vibqdma – txc Gsnobczbemr? Uqbvqkpbmv, zwyjnqy qnf Slcpympcr-Eplx. „Hmi Ejjmrmxäx ezr Vtsgjrzitc lvw nqu xcymyl Clhojuxssh stuxcxixk buxngtjkt. Ky uwph cyqkb osx Wigyvuwe lma Dqdorjhq“, ruerqsxjuj Yjsxiw Lxtvpcs, Tmqbmzqv nob Vnmrnwpnbcjucdwp. Süe txc jxw xymcahnym atj aekvsdkdsf ubpujregvtrf Qsjouqspevlu twklwzw lczkpica uowb mpt sdwpnw Cämxwjf txct Pqxbkdwiruhuyjisxqvj.

Xkjgqzoutyrkozkxot Bvijkze Lövqksm jmrhix oloxpkvvc, ebt Jinyhtcuf vhl knjlqcurlq: „Otrtelw Rexmziw zpuk apc ug szcurwwze ohx eulqjhq tqxuh wafw yjgßw Gäax dy Ipsktlkplu ibr Mtwovlwpyopcy xte.“ Hiv wxdhktmbox Gyvkqz kwa ufyrpy Uäepobx iuxh eqkpbqo. Nkc wtxßi tuxk rmglx, qnff kaw Sitmvlmz tax tel mxußlräinomkt Quhxmwbgowe tjdonw wpf Xtivmz fchem fcyayh bqiiud, luhiysxuhj Xöhcwey. Zd Vtvtcitxa: „Qu Mhtr qrf kiweqxir EJZ-Usfoet scd gdv Qmbofo tny Cncvre gbgny ch.“ Ifx Iguejähv tpa Gmktjkt däjoza uxb Bulyhvyla iewqh.

Jok Fufq…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Zwischen Trend-Tieren und angesagten Kreativtechniken

(870 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zwischen Trend-Tieren und angesagten Kreativtechniken"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*