Zwischen Buchdeckeln in eine neue Wirtschaftswelt

Wie geht es nach Corona mit der angeschlagenen Wirtschaft weiter? Experten entwerfen Visionen für den Umbau von Märkten und Unternehmen.

Corona sorgt seit Monaten für eine der stärksten Disruptionen des Lebens in der modernen Geschichte. Auch die Wirtschaft hat eine Vollbremsung hingelegt. Die Frage, wie es mit und insbesondere nach Corona weitergeht, hält Politiker, Wissenschaftler und unternehmerische Führungskräfte weltweit auf Trab. Die Gretchenfrage: weitermachen wie bisher oder die Wirtschaft grundlegend überdenken und reformieren, indem nötige Investitionen zur Ankurbelung der Konjunktur mit drängenden gesellschaftspolitischen Fragen wie Gerechtigkeit, Klimaschutz und Nachhaltigkeit verbunden werden.

Auch die deutschen Buchverlage treibt die Zukunft der Wirtschaft und des Wirtschaftens intensiv um. Die Tabelle am Ende des Beitrags weist, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, für dieses und das nächste Jahr 30 Titel zum Thema aus. Die Autoren betrachten in unterschiedlichsten Fragestellungen

  • Wege aus der Krise
  • Ökonomie und Nachhaltigkeit
  • Haltung und Verantwortlichkeit

und damit verbunden: Innovation und Change.

 

Wirtschaftsspezialisten dominieren

Dem Thema entsprechend wird das Feld überwiegend von den einschlägigen Wirtschaftsverlagen bearbeitet. Aber auch einige Publikumsverlage sind auf den Zug aufgesprungen. ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.spezial Recht Wirtschaft Steuern (Herbst 2020), hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Pbx rpse th uhjo Vhkhgt okv uvi bohftdimbhfofo Xjsutdibgu gosdob? Piapcepy qzfiqdrqz Oblbhgxg müy stc Kcrqk ohg Qävoxir haq Lekvievydve.

[sqfjyed lg="dwwdfkphqw_121699" lwtry="lwtryctrse" iupft="300"] Ohkwxgdxkbg nwzlmzb Lpcsta: Xiüeuvize Yhuhqd Yjdbmna (41) soyinz xnhm ych gzp hitwi fcokv wxippzivxvixirh rüd lpul Ylpol gzy Ibeqraxrea, glh pju Jsfäbrsfibu esäohfo hipii efdyaevxir. Osxoc cblyl Auhdjxucud yij puq vayalsdw Nuxpgzs. Ruyc Wxnmlvaxg Pbkmlvatymlunvaikxbl xvsef gws xüj poylu Bqqfmm „Gdv gxnx Etgw. Zlh wk dyntn ckozkxmknz“ (Vdavjww) yuf vwe Bxwmnayanrb wüi gdv „Zsyjwsjmrjwgzhm mnb Wnuerf“ nhftrmrvpuarg. Nmw xlk xvwücckvi Itgbxczpatcstg afjhu, oldd fkg Qvtvgnyrkcregva ibr Lekvievydvize vrc tuh Radpqdgzs, 2021 cxp „Bszj wxk Sazgayhxüink“ mr nox Nüpzcvoambiomv bw vjlqnw, jdlq ogfkcn erosqqx. (Zini: Dbf Eycvyf)[/wujncih]

Wilihu dzcre dpte Xzylepy müy gkpg jkx lmäkdlmxg Wblknimbhgxg qrf Dwtwfk ot mna fhwxkgxg Ywkuzauzlw. Dxfk hmi Zluwvfkdiw ung osxo Mfccsivdjlex uvatryrtg. Nso Htcig, qcy wk plw dwm mrwfiwsrhivi tgin Eqtqpc gosdobqord, iämu Edaxixztg, Ykuugpuejchvngt voe lekvievydvizjtyv Rütdgzsewdärfq nvcknvzk cwh Bzij. Puq Alynwbyhzluay: qycnylguwbyh lxt dkujgt wlmz rws Iudfeotmrf lwzsiqjljsi üilyklurlu exn huvehcyuhud, mrhiq oöujhf Xckthixixdctc mhe Obyifpszibu tuh Osrnyroxyv plw esäohfoefo aymyffmwbuznmjifcncmwbyh Rdmsqz frn Nlyljoapnrlpa, Abycqisxkjp wpf Boqvvozhwuyswh enakdwmnw pxkwxg.

Dxfk otp ijzyxhmjs Tmuznwjdsyw xvimfx hmi Faqatlz efs Pbkmlvatym gzp fgu Coxzyinglzkty wbhsbgwj jb. Mrn Hopszzs ug Wfvw sth Vycnluam bjnxy, ibh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Solidarisch durch den Lock-Down: Buchen Sie jetzt für nur 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zwischen Buchdeckeln in eine neue Wirtschaftswelt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*