Zweiter Anlauf in der Ernst-August-Galerie

Blick in die neue Hugendubel-Filiale im ECE-Center Ernst-August-Galerie in Hannover (Foto: Hugendubel)

Hugendubel nimmt einen zweiten Anlauf und besetzt erneut den Standort in der Ernst-August-Galerie in Hannover. Bis zum Frühsommer 2014 hatte der Filialist dort eine Großfläche mit 1765 qm betrieben.

Die jetzt eröffnete neue Filiale im Untergeschoss des ECE-Einkaufscenters ist deutlich kleiner: Auf 217 qm werden neben dem klassischen Buchprogramm auch Mangas, Spiele, Kalender, Papeterie und buchaffine Geschenkartikel präsentiert. Filialleiter ist Maximilian Mangold, der die Buchhandlung mit fünf Mitarbeitern bespielt. 

Hugendubel betreibt damit jetzt wieder zwei Geschäfte in Hannover. Zuletzt war der Regionalfilialist Böhnert ab 2015 in dem Einkaufszentrum mit einer Buchhandlung vertreten.

Hannover steht für eine turbulente Marktentwicklung

Zur Vorgeschichte: Hugendubel ist seit 2005 in Hannover präsent, seit der Filialist die alteingesessene Buchhandlung Schmorl & v. Seefeld aus der Insolvenz übernommen hatte. Mit der Übernahme verbunden war damals die noch vom Altgesellschafter Schmorl eingeleitete Expansion ins 200m entfernten ECE-Einkaufscenter Ernst-August-Galerie.  Im Großflächen-Trend der Nullerjahre waren dort die stolzen 1765 qm angemietet worden, um die durch das damals neue Center befürchtete Abwanderung einzufangen und zudem den Markteintritt der Thalia-Kette abzuwehren, die sich damals ebenfalls um ein Plätzchen im Center bemüht hatte.

Die Center-Großfläche erwies sich allerdings als große Fehleinschätzung und war Teil einer hoffnungslosen Überbesetzung des Standortes Hannover, nachdem dort bereits die damalige Regionalkette Weiland 2003 ebenfalls im engen Umkreis eine 3600-qm-Buchhandlung eröffnet hatte, die dann 2007 von Lehmanns übernommen und weitergeführt wurde.

Erst im Juni 2014 konnte buchreport das „Ende der Leidenszeit“ vermelden: „Die Innenstadt von Hannover erlebt den wohl spektakulärsten Flächenrückbau im deutschen Buchhandel, höchstens noch vergleichbar mit den Fehlspekulationen in der Metropole Berlin. Nach der Marktüberschätzung der Nullerjahre, seit der sich in Hannovers Innenstadt in engster Nachbarschaft drei Großflächen einen verlustreichen Wettbewerb liefern, werden jetzt in kurzer Zeit 5400 qm Buchverkaufsfläche verschwinden:

  • Ende dieser Woche schließt Hugendubel die 2008 eröffnete, knapp 1800 qm große Filiale im ECE-Center Ernst-August-Galerie.
  • Im Februar wird dann die 3600-qm-Vollbuchhandelsfiliale von Lehmanns aufgegeben.”

Und Thalia, der damals in den überhitzten Nullerjahren in Hannover nicht mitmischen konnte, geduldete sich und ist erst seit Frühjahr 2020 in Hannover vertreten. Im Zuge der Übernahme des Regionalfilialisten Decius bewirtschaftet der Marktführer jetzt in der Innenstadt (Marktstraße) 1426 qm und im Ortsteil Linden 150 qm.

Welche Buchhandelsfilialisten besetzen welche Standorte? Vor 20 Jahren hat buchreport begonnen, die Filialisierung des Buchhandels im „Filialatlas“ festzuhalten und über lokale Entwicklungen hinaus Trends und Tendenzen abzuleiten. Die jetzt neu aufgelegte Dokumentation erscheint Ende der Woche im buchreport.magazin 11/2020, ab Freitag, 30.10., 15 Uhr, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar. Auch die neue Hannoveraner Hugendubel-Buchhandlung ist bereits enthalten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zweiter Anlauf in der Ernst-August-Galerie"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare