buchreport

Zwei neue stellvertretende Programmleiterinnen bei Nomos

Beate Berstein und Sandra Frey (v.l.) (Fotos: Nomos)

Veränderungen in der Programmleitung: Mit Wirkung zum 1. März befördert der Nomos Verlag Sandra Frey zur stellvertretenden Programmleiterin Sozialwissenschaften und Beate Bernstein zur stellvertretenden Programmleiterin Geisteswissenschaften. So teilt es der Verlag am Mitwoch mit.

Frey hat an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und an der University of Loughborough Englische Philologie, Südasienstudien und Politikwissenschaft studiert. Im Anschluss hat sie im Bereich Soziolinguistik promoviert. Nach einem Volontariat bei einem Sachbuchverlag ist sie seit 2013 als Lektorin im Bereich Sozialwissenschaften beim Nomos Verlag tätig. Dort betreut sie Buchpublikationen und Fachzeitschriften v.a. aus den Bereichen Soziologie und Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie die Editionen Reinhard Fischer, Sigma und Rainer Hampp. Frey; „Bei Nomos sehen wir uns als wichtigen Akteur innerhalb der wissenschaftlichen Community, insbesondere auch in der Wissenschaftskommunikation. Ich freue mich darauf, unsere Rolle in den kommenden Jahren dahingehend weiter auszubauen.“

Nach ihrem Studium der Politikwissenschaft, Germanistik und Anglistik an der TU Darmstadt und der Aberystwyth University in Wales sowie nach Absolvierung eines Volontariats stieg Beate Bernstein 2006 als Lektorin für die Bereiche Politik und Europa bei Nomos ein. Seit 2015 baut sie zudem die Programmbereiche Religion und Ethik auf. Bernsteins Arbeitsbereich liegt insbesondere an der Koordinationsstelle zwischen Nomos und seinen Imprints: „Der Zukauf der Qualitätsverlage Academia, Ergon, Karl Alber, Rombach Wissenschaft und Tectum hat unser geisteswissenschaftliches Programm enorm vorangebracht. Ich möchte mich künftig dafür einbringen, dass die Geisteswissenschaften bei Nomos noch sichtbarer werden und weiter wachsen. Es ist wichtig, die Charakteristika der einzelnen Verlage zu erhalten, ohne eine gemeinsame Richtung aus dem Auge zu verlieren. Hierfür ist eine gute Kommunikation nach innen und nach außen unerlässlich.“

Martin Reichinger, Programmleiter Sozial- und Geisteswissenschaften bei Nomos, zu den Personalien: „Mit Sandra Frey und Beate Bernstein gelangen zwei ausnehmend kluge und erfahrene Köpfe in das Führungsteam des Lektorats. Beide sind in den ihnen anvertrauten Programmbereichen exzellent vernetzt und bringen die notwendige Tatkraft und den Gestaltungswillen mit, um die Sozial- und Geisteswissenschaften bei Nomos weiter auf Erfolgskurs zu halten.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zwei neue stellvertretende Programmleiterinnen bei Nomos"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanal

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Aktuelle Personalmeldungen

  • Verlag Eugen Ulmer mit doppelter Verstärkung  …mehr
  • Neue Position für Alexandra Fürtauer bei Oetinger  …mehr
  • Harper Collins: Magdalena Mau wird neue Herstellungsleiterin  …mehr