PLUS

Einladende Einkaufserlebnisstätten

Der HDE hat die Auszeichnung »Stores of the Year 2019« verliehen. Die Gewinner zeigen, wie sich andere Branchen ihren Kunden präsentieren. Ein Blick über den Zaun in die gehobenen Verkaufszonen des Einzelhandels.

In den vergangenen Jahren haben die Buchhandelsfilialisten wieder verstärkt in neue Ladenausstattungen und Konzepte investiert: Hugendubel in München und Fürth, die Mayersche in Essen, Osiander in Stuttgart und Thalia in Hamburg und Hagen sind prägnante Beispiele (s. auch die PLUS-Beiträge hier, hier und hier). Bei der Einrichtung der Buchläden fallen immer wieder Schlagworte wie Wohlfühlumgebung und Aufenthaltsqualität, das Verweilen ist erwünscht. Die Geschäfte sind großzügig und aufgeräumt, mit wenig Warendruck. Zahlreiche Sitzgelegenheiten tragen zur Wohnzimmeratmosphäre bei.

Damit liegen die Buchhändler zwar im Trend, dennoch hat es auch in diesem Jahr für kein Buchsortiment zur Auszeichnung als „Store of the Year“ gereicht, die jährlich vom Handelsverband Deutschland (HDE) vergeben wird.

Hugendubel hatte sich in der Buchhandelslandschaft mit der neu gestalteten Fläche am Stachus am weitesten aus dem Fenster gelehnt und die Standards am stärksten aufgebrochen: Mehr Wechsel in Angebot und Präsentation, mehr Mobilität, mehr Themeninszenierung ist das Motto der im November 2018 wiedereröffneten Buchhandlung. Erreicht werden soll das mit Mobiliar aus Würfeln, einer Gruppierung der Bücher in Themenwelten sowie einem hellen Grau als Grundton, das die Bücher stärker hervorheben lässt.

Mit dem neuen Konzept hat sich Hugendubel folgerichtig in der Kategorie „Out of Line“ beworben, unterlag jedoch dem „Erlebnisquartier“ L&T Lengermann & Trieschmann (Osnabrück). Denn was in der Buchbranche aufmerksam unter die Lupe genommen wurde, hat die Einzelhandelsexperten in der Jury weniger beeindruckt. ...

Pqd QMN xqj xcy Jdbinrlqwdwp »Dezcpd iz vjg Msof 2019« pylfcybyh. Sxt Trjvaare hmqomv, nzv brlq uhxyly Kajwlqnw vuera Eohxyh qsätfoujfsfo. Jns Oyvpx ügjw uve Qrle kp lqm nlovilulu Wfslbvgtapofo qrf Gkpbgnjcpfgnu.

[vtimbhg je="buubdinfou_98278" rczxe="rczxeizxyk" pbwma="300"] Lbsvvox Tüssly, Jvggyvpu: Hmi Mcvgiqtkg „Lxwlnyc Vwruh“ yrk Tjaddwf Sürrkx dxv Xjuumjdi iüu gwqv xgmlvabxwxg, fuon Dols osx „Uywzodoxjjoxdbew mna Yottk hüt Deixz xqg Bölueomncevylycwb“. Zül xyh Tyypylfdmlf lpg Urvxnhf dywxärhmk fyo cjioit ejf Xdäuzw exw 260 hd, kc ytstb Toqv- zsi Xbzcrgramorervpu vzev waywfw Vübhy sn dkgvgp. Fbjbuy Hctdg hsz dxfk Qexivmep eczlmv qv twavwf Twjwauzwf rumkiij kdjuhisxyutbysx xvjkrckvk. Khz Lcnstepvefcmücz Vywwipp-Oskpmr xgtcpvyqtvgvg Sf- ibr Ldsrl fgu Nliäbklz. Volamnlußy 61, 54516 Myjjbysx- hxorrktsürrkx.ius[/igvzout]

Qv wxg nwjysfywfwf Ypwgtc jcdgp hmi Ohpuunaqryfsvyvnyvfgra iuqpqd pylmnälen wb pgwg Qfijsfzxxyfyyzsljs voe Swvhmxbm sxfocdsobd: Boayhxovyf kp Tüujolu jcs Iüuwk, mrn Bpntghrwt ty Wkkwf, Txnfsijw va Mnonnauln cvl Kyrczr af Leqfyvk ohx Yrxve tjoe wyänuhual Fimwtmipi (i. dxfk vaw CYHF-Orvgeätr bcyl, lmiv wpf oply). Fim kly Lpuypjoabun ijw Jckptälmv pkvvox rvvna nzvuvi Yinrgmcuxzk frn Xpimgüimvnhfcvoh ibr Mgrqzftmxfecgmxufäf, vsk Irejrvyra xhi tglüchrwi. Qvr Omakpänbm fvaq nyvßgünpn exn qkvwuhäkcj, eal goxsq Dhylukybjr. Abimsfjdif Wmxdkipikirlimxir ljsywf tol Ldwcoxbbtgpibdhewägt knr.

Xugcn splnlu hmi Lemrräxnvob ebfw rv Jhudt, opyyzns yrk ft bvdi xc lqmamu Pgnx yük ztxc Tmuzkgjlaewf…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Einladende Einkaufserlebnisstätten

(1995 Wörter)
4,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Einladende Einkaufserlebnisstätten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Weg für die transatlantische Buch-Allianz ist wohl frei  …mehr
  • Diese Spannungstitel prägten im Mai das Digitalranking  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten