buchreport

Zentrallager auslagern

Die buchhändlerische Genossenschaft eBuch hat auf ihrer Mitgliederversammlung am Sonntag in Göttingen eine Strukturveränderung eingeleitet. Damit soll dem raschen Wachstum des Zentraleinkaufs Rechnung getragen werden. Geplant ist die Loslösung der wirtschaftlichen Aktivitäten (also der Warenverkauf über das Anabel-Zentrallager) von der Genossenschaft. 

Damit soll die Haftung der Genossenschaft für den Wirtschaftsbetrieb verringert und die Möglichkeiten erleichtert werden, auf einen schneller schwankenden Markt rascher reagieren zu können. Die Nutzung der Services soll weiterhin an die eBuch-Mitgliedschaft geknüpft sein. Mit einem solchen Junktim dürfen nur Mitglieder oder Probemitglieder bei Anabel einkaufen. Derzeit verfügt die eBuch über ca. 500 Mitglieder, davon nutzen 400 das Anabel-Zentrallager.

Bei einer Auslagerung der Wirtschaftsaktivitäten (bei garantierten Einnahmen für die Genossenschaft) könnte die eBuch e.G. möglicherweise sogar in die Gemeinnützigkeit überführt werden. Vorteile: weniger Steuern und Spendenwerbemöglichkeit.

Das Modell soll in Varianten durch eine Arbeitsgruppe binnen der nächsten Monaten soweit präzisiert und ausgearbeitet werden, dass es womöglich auf einer Sonder-Mitgliederversammlung auf der Frankfurter Buchmesse verabschiedet werden kann.

Neben der Entwicklung der künftigen Struktur durch die Berliner Peritinos AG soll auch das Schweizer Buchzentrum (SBZ) beratend zur Seite stehen. Auf der eBuch-Jahrestagung hatte Geschäftsführer Andreas Grob den Übergang des SBZ von einer buchhändlerischen Genossenschaft zu einer Aktiengesellschaft vorgestellt.

Dass an der SBZ AG neben der Genossenschaft auch der deutsche Großhändler Libri zu 20% beteiligt ist, gilt aber aber ausdrücklich nicht als Modell für die eBuch, die mit Libri als Dienstleister zusammenarbeitet, erklärt eBuch-Vorstand Lorenz Borsche.

Bei der Mitgliederversammlung wurden außerdem ein paar Personalien mitgeteilt:

  • Finanzvorstand Holm Löwe scheidet aus dem Amt aus, um sich wegen der zuletzt gewachsenen Arbeitsbelastung wieder verstärkt seiner eigenen Firma – Löwe ist Vertriebschef beim Softwarehaus Softpoint – zu widmen. Löwe bleibt aber bei der eBuch als Organisator der Messen und Veranstaltungen, EDV-Ansprechpartner und als Anabel- und Belami-Ansprechpartner für die Mitglieder aktiv.
  • Bernd Braunbarth wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender (hatte dieses Amt schon 2003 bis 2006 inne).
  • Ebenfalls neu im Aufsichtsrat sind Angelika Siebrands (Buchhandlung schwarz auf weiss, Bad Säckingen), Bettina Schmitt-Bauer (Spielhimmel, Uettingen) und Frank Hermsteiner (Straelener Buchhaus, Straelen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zentrallager auslagern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Delivros Orell Füssli kauft Schweizer Ableger von Lehmanns Media  …mehr
  • Daniela Koch empfiehlt »Die Erfindung des Ungehorsams«  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten