Zahl der schweren Ladendiebstähle hat 2019 zugenommen

Die Zahl der schweren Delikte beim Ladendiebstahl hat 2019 im Vergleich zum Vorjahr zugelegt. Als „einfach“ klassifizierte Diebstähle hingegen gingen zurück. Das geht aus den aktuellen Daten der polizeilichen Kriminalstatistik hervor, die das EHI Retail Institute in eine aktuelle Studie zu Inventurdifferenzen einbezogen hat. Die Zahlen erreichten damit fast wieder den Spitzenwert von 2016. Als „schwer“ werden Ladendiebstähle etwa gewertet, wenn sie gewerbsmäßig erfolgen oder mit einem Einbruch verbunden sind.

Grafik: EHI

Die Kundendiebstähle verursachten demnach einen Schaden in Höhe von 2,44 Mrd Euro jährlich, durch eigene Mitarbeiter kämen weitere 950 Mio Euro hinzu. Auch Lieferanten und Servicekräfte sorgen mitunter für Einbußen von rund 360 Mio Euro. „Statistisch gesehen bedient sich jeder Bundesbürger jährlich an Waren im Wert von knapp 30 Euro im Einzelhandel, ohne zu bezahlen“, schreibt das EHI.

Insgesamt sind die polizeilich erfassten Ladendiebstähle 2019 aber um 3,9% auf 325.786 Fälle zurückgegangen (Vorjahr: 339.021). Der Handel rechne jedoch mit weiteren Anstiegen. Außerdem nimmt die Höhe des Schadens seit 2011 kontinuierlich zu.

Grafik: EHI

Der Handelsverband Deutschland HDE fordert daher eine konsequentere Verfolgung durch verbesserte personelle und materielle Ausstattung der Strafverfolgungsbehörden. „Der Anstieg bei den schweren Ladendiebstählen, die oft von organisierten Banden begangen werden, macht dem Einzelhandel große Sorgen. Dabei entsteht ein enormer wirtschaftlicher Schaden“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Der Handelsverband verweist auf den „Pakt für den Rechtsstaat“, der Anfang 2019 zwischen Bund und Ländern beschlossen wurde mit insgesamt 2000 neuen Stellen in der Justiz. Auch überregional müssten die Behörden zusammenarbeiten, um Banden zu fassen.

Der HDE geht davon aus, dass nur knapp 2% der einfachen Ladendiebstähle bei der Polizei gemeldet und somit auch statistisch erfasst werden. Das liege auch daran, dass viele Händler den
bürokratischen Aufwand einer Anzeige scheuten, weil die Verfahren nur selten zur Überführung oder Verurteilung der Täter führten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zahl der schweren Ladendiebstähle hat 2019 zugenommen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige
pubiz-Webinar: Influenver finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Meyer, Stephenie
Carlsen
2
Seethaler, Robert
Hanser Berlin
3
Schlink, Bernhard
Diogenes
4
Owens, Delia
hanserblau
5
Balzano, Marco
Diogenes
10.08.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 25. August - 29. August

    Gamescom – ausschließlich digital

  2. 27. August

    Webinar: Influencer finden und richtig einbinden

  3. 4. September - 6. September

    Connichi – abgesagt

  4. 17. September

    Webinar: Instagram Stories richtig nutzen

  5. 23. September - 24. September

    DMEXCO

Neueste Kommentare