Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Yellow Paper zum Nachhaltigen Papiereinsatz in der Fachmedienbranche erschienen

 

Unter dem Titel Nachhaltiger Papiereinsatz – Informationen für Ihren Entscheidungsprozess ist der zweite Teil der Nachhaltigkeitsserie der Kommission Medienproduktion mit Informationen zu Papier und dessen Zertifizierung erschienen. Der Klimawandel erfordert ein Umdenken in Bezug auf Ökologie und der Ökonomie. Verlage und Druckereien, die Papiere einkaufen, können mit ihrem Einkaufsverhalten viel bewirken. So können etwa Zertifikate, wie zur Herkunft der Rohstoffe, als Orientierung dienen. Gleichzeitig gilt es, Produktansprüche und Kosten miteinander in Einklang zu bringen. Allgemeingültige Regeln zum umweltfreundlichen Einsatz von Papier gibt es nicht, sie hängen immer individuell vom Produkt ab und die Entscheidungskriterien wollen gut abgewogen sein. Mit dem Yellow Paper werden Informationen angeboten, die in den Entscheidungsprozess einfließen können. Erläutert werden wichtige Aspekte bei der Papierauswahl, es wird eine Übersicht über fünf relevante Zertifikate geboten, die jeweiligen Standards bei der Papierherstellung bzw. Zellstoffgewinnung werden gegenübergestellt und bekannte Kritikpunkte werden erwähnt. Fallbeispiele zeigen zudem auf, wie aus den verschiedenen Informationen konkrete Handlungsschritte abgeleitet werden können und wie unterschiedlich Ziele und Lösungen beim Einsatz von Papier aussehen können.

Die umweltbewusste und nachhaltige Medienproduktion rückt für Fachmedienhäuser immer stärker in den Fokus, wie aus einer Umfrage unter den Mitgliedsverlagen der Deutschen Fachpresse hervorgeht. Die Kommission Medienproduktion, aus deren Initiative die Umfrage hervorging, hat sich deshalb diesem Thema in einer Yellow-Paper-Serie angenommen. Die Serie wird mit einer Veröffentlichung zum Thema klimaneutrales Drucken fortgesetzt. Bereits erschienen ist Versandverpackungen für Verlagsprodukte – Eine Handlungsempfehlung unter Nachhaltigkeitsaspekten.

 

Über die Kommission Medienproduktion

Die Herausforderung für die Medienproduktion besteht darin, unter allgemeinem Kostendruck Produkte und Ergebnisse gemäß definierter Geschäftsprozesse und (neuer) Geschäftsmodelle zu produzieren. Dabei sind die stetig steigende Produktanzahl und Produktvielfalt mit unveränderten oder sogar geringeren Ressourcen zu bewältigen. Dies bestimmt auch maßgeblich die aktuellen Themen der Kommission Medienproduktion. Dabei werden diese auch immer durch die neuesten technologischen Entwicklungen wie zum Beispiel Smart Data, Clouddienste, Blockchains, KI, Augmented Reality angetrieben und der praktische Einsatz in der Medienproduktion geprüft und ggf. implementiert. Weitere Informationen unter: deutsche-fachpresse.de/arbeitskreise/kommission-medienproduktion

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Yellow Paper zum Nachhaltigen Papiereinsatz in der Fachmedienbranche erschienen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
18.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare