»Wolfszeit« erscheint in Großbritannien

Harald Jähner (Foto: Barbara Dietl)

Der britische Verlag Ebury hat die Lizenz für Harald Jähners „Wolfszeit“ erworben. Der Sachtitel wird 2021 beim Ebury-Imprint W H Allen unter dem Titel „Aftermath“ erscheinen, berichtet das britische Branchenmagazin „Bookseller“. Der Sachbuchverlag Ebury gehört zu Penguin Random House.

In „Wolfszeit“ liefert der Honorarprofessor für Kulturjournalismus und langjährige Feuilletonchef der „Berliner Zeitung“ eine Geschichte der nationalen Mentalität in den unmittelbaren Nachkriegsjahren. Für das Sachbuch wurde Jähner 2019 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet.

Der Titel aus dem Programm von Rowohlt Berlin hatte seit Erscheinen im Februar im Ranking kontinuierlich an Aufmerksamkeit gewonnen und kletterte bis auf Rang 2 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Bis heute rangiert der Titel unter den Top 50 im Sachbuch-Ranking.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Wolfszeit« erscheint in Großbritannien"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*