buchreport

Wohin die Reise gehen mag

Von allen Warengruppen wurde das Reisefach durch die Corona-Pandemie am meisten gebeutelt. Positiv gewendet, kann die Reiseliteratur mit der nach und nach erimpften Bewegungsfreiheit auch am meisten gewinnen.

„Die Tourismuswelt ist aus den Fugen geraten, das Coronavirus hat die Reisebranche in eine tiefe Existenz- und Sinnkrise gestürzt. Und eines wird deutlich: Es gibt keine Rückkehr zu einer alten Normalität.“ Mit diesem Befund hat sich die Reisebranche in dieser Woche auf dem virtuellen Kongress ITB Berlin versammelt, um bald gestärkt aus der Krise hervorzugehen.

Ziemlich aus den Fugen geraten ist auch die Welt der Reiseverlage und der Buchhändler mit ihren Reiseabteilungen: ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wohin die Reise gehen mag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*