»Woche unabhängiger Buchhandlungen« geht in die 6. Auflage

„Die Zeiten des unabhängigen Einzelhandels sind noch längst nicht vorbei“ – mit diesem Slogan geht die „Woche unabhängiger Buchhandlungen“ (WUB) vom 2. bis 9. November in die 6. Auflage. An der bundesweiten Aktionswoche, die das Engagement der inhabergeführten Buchhandlungen in den Blick der Öffentlichkeit rücken soll, beteiligen sich in diesem Jahr über 700 Buchhandlungen.

 „Die Buchhändler zeigen, dass die Zeiten des unabhängigen Einzelhandels längst noch nicht vorbei sind. Was das bedeutet, können wir unseren Kunden mit Aktionen wie der ‚Woche unabhängiger Buchhandlungen‘ verdeutlichen. Wir Buchhändler haben gelernt, die zur Verfügung stehenden Instrumente zu bedienen, zu spielen und zu nutzen. Ein einzelnes Instrument mag leise sein, aber wenn alle zusammen spielen, wird ein Orchester daraus und kann einen wunderbaren Klang erzeugen, der auch wahrgenommen wird“, sagt Daniel Lager, mit seinen Bücherstuben Hamburg Nord einer der Teilnehmer.

Zu Begleitprogramm gehört wieder die Wahl des „Lieblingsbuchs der Unabhängigen“. Für die Auszeichnung reichen im September Buchhändler ihre Favoriten aus den belletristischen Neuerscheinungen ein und stimmen über die fünf meistgenannten Nominierungen ab. Der Roman mit den meisten Stimmen wird anschließend als „Lieblingsbuch der Unabhängigen“ am Donnerstag, 17. Oktober, auf der Frankfurter Buchmesse bekanntgegeben. Die öffentliche Veranstaltung mit Podiumsgespräch steht diesmal unter der Frage „Was macht die Liebe zum Buch aus?“

Den Auftakt der Aktionswoche markiert der „Autorensamstag“ am 2. November: Zwischen 11 und 13 Uhr agieren Autoren in zahlreiche Buchhandlungen als Buchhändler auf Zeit.

Die Aktionswoche findet seit 2014 jährlich statt. Organisiert wird sie von David Mesche (Buchbox, Berlin), Dorothee Junck (Buchladen Neusser Straße, Köln-Nippes) und Michael Riethmüller (RavensBuch, Ravensburg). Verlagssponsoren sind Aufbau, C.H.Beck, Diogenes, Droemer Knaur, dtv, Dumont Kalenderverlag, Emons, Hanser, Heyne, Kiepenheuer & Witsch, Klett-Cotta, S. Fischer sowie Ullstein. Weitere Sponsoren sind der Verein Buy Local, die Frankfurter Buchmesse und Umbreit. Der Börsenverein ist als Förderpartner mit im Boot.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Woche unabhängiger Buchhandlungen« geht in die 6. Auflage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Karin Schmidt-Friderichs wird neue Vorsteherin des Börsenvereins  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten