Wissenschaft für alle

Kurz vor dem Ende der Legislaturperiode will der Bund ein Ausrufezeichen hinter das Thema Open Access setzen. Das Bundesbildungsministerium (BMBF) macht den freien Zugang zu (staatlich geförderten) Publikationen zum Standard seiner Projektförderung (buchreport.de berichtete). Damit erhöht das BMBF den politischen Druck auf Wissenschaft und Verlage, zielt aber aus Sicht des Börsenvereins teils an der Realität vorbei.

Die großen Wissenschaftsverlage haben sich mit Open Access längst arrangiert: An die Stelle der klassischen Abonnement-Einnahmen tritt die vom Autor zu zahlende Artikelbearbeitungsgebühr. Doch noch immer stehen hinter dem Modell viele Fragezeichen, es fehlen nachhaltige Geschäftsmodelle und eine breite Akzeptanz auf Autorenseite. ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wissenschaft für alle"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare