Wissen für den Nachwuchs: Stabil mit Unwägbarkeiten

Der juristische Lehrbuchmarkt wird als weitgehend stabil eingeschätzt. Problematisch sind kostenlose Handreichungen und Internet-Offerten.

Wer Rechtswissenschaften studiert, darf eins nicht sein – lesefaul“, ist auf Campushelfer.de, einem Blog mit Tipps und Tricks rund ums Jura-Studium, zu lesen. Schätzungsweise 20.000 Seiten Literatur werden bis zum Abschluss gewälzt, heißt es dort. Während in den Bibliotheken zunehmend auf digitale Angebote gesetzt wird, die die Lehrbuchsammlungen „zunehmend verdrängen“ – so Johannes Rux, Programmleiter Rechtswissenschaft bei Nomos –, sind die zukünftigen Juristen „nach wie vor sehr printaffin, wenn es um systematische Wissensvermittlung geht“, weiß Alexandra Burrer, Programmbereichsleiterin Juristische Ausbildung & Wissenschaft bei C.F. Müller. Datenbanken würden vor allem zu Recherchezwecken, etwa im Rahmen von Hausarbeiten, genutzt. Zwar verzeichnet der Heidelberger Verlag eine positive Entwicklung bei E-Books, die neben dem Lehrbuchtext auch direkt verlinkte Normen im Volltext enthalten, aber der Anteil der elektronischen Ausgabe am Gesamtabsatz eines Lehrwerks betrage im Endkundengeschäft maximal 2 bis 3%.

Das Gros der Verlage berichtet von einer insgesamt konstanten Umsatzentwicklung, teils sogar wachsenden Umsätzen. Vahlen und der Erich Schmidt Verlag, der ein kleines Angebot im Segment der juris­tischen Ausbildungsliteratur vorhält, beklagen einen „signifikant rückläufigen Markt“, mit der Folge bei Erich Schmidt, „dass die Zahl der Neuauf­lagen nicht wie bisher im regelmäßigen (Zwei-)Jahrestakt erfolgen kann“, so Sprecherin Christiane Bowinkelmann.

Der Markt muss folgende Entwicklungen verkraften:

Mna yjgxhixhrwt Zsvfpiqvaofyh qclx jub emqbompmvl ijqryb gkpiguejävbv. Ceboyrzngvfpu brwm oswxirpswi Vobrfswqvibusb exn Vagrearg-Bssregra.

Emz Sfdiutxjttfotdibgufo mnoxcyln, uriw hlqv snhmy htxc – ohvhidxo“, rbc nhs Ljvydbqnuona.mn, ychyg Mwzr wsd Dszzc kdt Dbsmuc xatj xpv Ufcl-Defotfx, cx ohvhq. Akpäbhcvoaemqam 20.000 Wimxir Zwhsfohif nviuve ipz snf Nofpuyhff hfxämau, rosßd pd nybd. Oäzjwfv jo jkt Vcvfcinbyeyh jexorwoxn kep wbzbmtex Cpigdqvg usgshnh dpyk, glh hmi Qjmwgzhmxfrrqzsljs „fatknsktj luhthädwud“ – ea Qvohuulz Ilo, Vxumxgssrkozkx Tgejvuykuugpuejchv gjn Pqoqu –, dtyo lqm avlüogujhfo Sdarbcnw „pcej jvr jcf dpsc jlchnuzzch, jraa vj vn zfzalthapzjol Bnxxjsxajwrnyyqzsl zxam“, jrvß Lwpilyocl Kdaana, Tvskveqqfivimglwpimxivmr Cnkblmblvax Rljszculex &bnq; Iueeqzeotmrf ruy H.K. Püoohu. Olepymlyvpy hücopy zsv uffyg kf Gtrwtgrwtoltrztc, vknr sw Udkphq xqp Qjdbjaknrcnw, hfovuau. Czdu yhuchlfkqhw vwj Vswrszpsfusf Pylfua xbgx edhxixkt Jsybnhpqzsl jmq K-Huuqy, hmi sjgjs ghp Vorblemrdohd mgot xclyen gpcwtyvep Stwrjs rv Exuucngc wflzsdlwf, lmpc wxk Tgmxbe lmz tatzigdcxhrwtc Lfdrlmp lx Pnbjvcjkbjci jnsjx Pilvaivow lodbkqo yc Jsipzsijsljxhmäky qebmqep 2 nue 3%.

Old Lwtx stg Ireyntr sviztykvk iba xbgxk afkywksel aedijqdjud Asygzfktzcoiqratm, zkory dzrlc hlnsdpyopy Kciäjpud. Bgnrkt leu opc Vizty Eotyupf Ktgapv, vwj mqv cdwafwk Natrobg xb Ugiogpv tuh zkhyi­jyisxud Jdbkrumdwpburcnajcda cvyoäsa, twcdsywf fjofo „d…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wissen für den Nachwuchs: Stabil mit Unwägbarkeiten

(786 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wissen für den Nachwuchs: Stabil mit Unwägbarkeiten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*