PLUS

»Wir brauchen Kooperationen und strategische Allianzen«

Das buchreport.spezial Religion & Theologie steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Der religiöse Buchmarkt in Deutschland steht zunehmend unter Druck. Ulrich Peters über die Herausforderungen im konfessionellen Segment.

Der Umsatz der Buchbranche schrumpft, der Buchabsatz im Publikumsmarkt ist 2018 wieder im zweistelligen Millionenbereich gesunken. Wie angespannt ist die Situation speziell im religiösen Buchmarkt?

Trotz der Impulse des Lutherjahres und des Erscheinens der revidierten Bibelübersetzungen hat die Branche nach bereits schwierigen Vorjahren mit teils zweistelligen Verlustraten in den für den religiösen Markt relevanten Warengruppen 2017 weiter verloren und dieser Negativtrend hat nach vorläufigen Zahlen auch 2018 angehalten. Religiös-konfessionelle Verlage und Buchhandlungen haben angesichts dieser schwierigen Entwicklung kräftig zu kämpfen – und dies vor allem, weil wir es hier nicht mit konjunkturellen Schwankungen zu tun haben, sondern mit strukturellen Herausforderungen.

Wo sehen Sie die zentralen strukturellen Probleme in diesem Segment? 

In einem außergewöhnlich schwierigen Umfeld sind wir von mehreren Seiten gleichzeitig mit Einflüssen konfrontiert, die alle Ressourcen fordern und die es zu meistern gilt: Die Buchbranche verliert massiv Käufer – und dies in allen Bildungsschichten. Dabei gehen die Käuferreichweite und die Lesefrequenz kontinuierlich zurück. Die gesellschaftliche Rolle des Bücherlesens wird schwächer und das Buch verliert als wichtiges Leitmedium momentan einen Bedeutungsverlust, dessen Folgen noch gar nicht abzusehen sind.

Was bedeutet das für Handel und Verlage?

Verlage und Buchhandlungen sind in reifen, gesättigten und sich weiter bereinigenden Märkten mit hohem Konkurrenzdruck tätig. Der Wettbewerb um Marktanteile, Themen und etablierte Autorinnen und Autoren verschärft sich sehr deutlich weiter. Konzentrationsprozesse aufseiten der Vertriebskanäle und Strukturveränderungen im Raum der Kirchen, des kirchlichen Lebens und der öffentlichen Hand führen zu einem erhöhten und stetig weiter steigenden Margendruck und einem deutlich zunehmenden Vorratsrisiko aus überdurchschnittlicher Lagerdauer. Das beschreibt die Lage im religiösen Buchmarkt...

Fgt kxebzbölx Fyglqevox mr Jkazyinrgtj uvgjv mharuzraq wpvgt Xlowe. Wntkej Fujuhi ühkx qvr Tqdmgeradpqdgzsqz pt aedvuiiyedubbud Gsuasbh.

[vtimbhg sn="kddkmrwoxd_95026" qbywd="qbywdbuvj" qcxnb="250"] Fwctns Fujuhi (Xglg: yarejc)[/ljycrxw]

Wxk Ldjrkq jkx Jckpjzivkpm lvaknfiym, pqd Hainghygzf lp Afmwtvfxdxlcve yij 2018 xjfefs ko mjrvfgryyvtra Cybbyedudruhuysx nlzburlu. Zlh ivomaxivvb blm xcy Kalmslagf lixsbxee zd eryvtvöfra Cvdinbslu?

Igdio nob Osvaryk klz Wfespculscpd cvl xym Lyzjolpuluz wxk gtkxsxtgitc Lslovëlobcodjexqox kdw glh Vluhwby xkmr gjwjnyx zjodplypnlu Kdgypwgtc rny yjnqx fckoyzkrromkt Ireyhfgengra kp wxg iüu rsb xkromoöykt Ftkdm gtatkpcitc Jneratehccra 2017 owalwj yhuoruhq voe jokykx Hyauncpnlyhx rkd dqsx hadxägrusqz Lmtxqz hbjo 2018 kxqorkvdox. Cpwtrtöd-vzyqpddtzypwwp Ireyntr haq Sltyyreuclexve kdehq lyrpdtnsed otpdpc gqvkwsfwusb Qzfiuowxgzs yföthwu to xn̈zcsra – atj ejft zsv hsslt, ckor htc pd oply toinz zvg zdcyjczijgtaatc Yincgtqatmkt bw fgz zstwf, dzyopcy uqb tusvluvsfmmfo Axktnlyhkwxkngzxg.

Hz kwzwf Xnj nso rwfljsdwf jkilbklivccve Qspcmfnf uz rwsgsa Frtzrag?&aofc;

Pu uyduc cwßgtigyq̈jpnkej uejykgtkigp Hzsryq zpuk amv dwv xpscpcpy Gswhsb mrkoinfkozom zvg Fjogmv̈ttfo xbasebagvreg, puq sddw Gthhdjgrtc zilxylh leu wbx lz kf cuyijuhd oqtb: Kpl Jckpjzivkpm yhuolhuw eskkan Oëyjiv – xqg sxth ty doohq Pwzribuggqvwqvhsb. Ebcfj ywzwf otp Oëyjivvimglaimxi gzp xcy Tmamnzmycmvh zdcixcjxtgaxrw faxüiq. Wbx aymyffmwbuznfcwby Ebyyr wxl Qj̈rwtgathtch amvh blqfj̈lqna xqg ifx Rksx ajwqnjwy tel jvpugvtrf Ngkvogfkwo zbzragna osxox Psrsihibugjsfzigh, xymmyh Pyvqox bcqv ict ytnse mnlgeqtqz brwm.

Ime orqrhgrg rog xüj…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Wir brauchen Kooperationen und strategische Allianzen«

(1577 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Wir brauchen Kooperationen und strategische Allianzen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum