Weltbild verabschiedet sich vom Franchise-Modell

Der katholische Buch- und Zeitschriftenverlag St. Benno mit Sitz in Leipzig hat den Franchise-Vertrag für die Weltbild-Filialen in Nordhausen, Wernigerode und Riesa zum 1. August aufgelöst. Die drei Läden betreibt das Augsburger Buchhandelsunternehmen seitdem wieder in Eigenregie. Über die Gründe haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Der St. Benno Verlag ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weltbild verabschiedet sich vom Franchise-Modell"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Sebastian Fitzek mit »Der Heimweg« auf Platz 1  …mehr
  • Corona macht Dienste »klarer und alternativloser«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten