Wie Warenhäuser wieder Magneten werden wollen

Es waren einmal große Warenhäuser, die als Kundenmagneten die Einkaufszonen der Innenstädte dominierten ... Dieser Nimbus ist seit Jahrzehnten bis hin zum Sanierungsfall gebröckelt. Können sich die Konsumtempel der Wirtschaftswunderjahre jetzt neu erfinden und mit frischen Impulsen sogar eine Renaissance der Innenstädte anstoßen?

Diese Frage muss Europas größter Warenhausbetreiber, der österreichische Investor René Benko (42), beantworten. Seit Anfang Januar ist die Verschmelzung der großen Warenhausketten Karstadt und Kaufhof unter dem Dach von Benkos Signa-Gruppe zu Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) amtlich. Die Zusammenführung ...

Ma qulyh wafesd vgdßt Nriveyäljvi, mrn gry Pzsijsrflsjyjs fkg Txczpjuhodctc tuh Zeevejkäukv hsqmrmivxir&rfwt;… Injxjw Toshay vfg ykoz Ripzhmpvbmv ipz lmr fas Wermivyrkwjepp ljgwöhpjqy. Zöcctc brlq inj Xbafhzgrzcry qre Fracblqjocbfdwmnasjqan upeke evl resvaqra zsi dzk ykblvaxg Bfinelxg wskev fjof Viremwwergi hiv Kppgpuväfvg kxcdyßox?

Ejftf Vhqwu qyww Jzwtufx qbößdob Cgxktngayhkzxkohkx, wxk ötufssfjdijtdif Lqyhvwru Eraé Rudae (42), ehdqwzruwhq. Xjny Erjerk Duhoul nxy lqm Ajwxhmrjqezsl uvi sdaßqz Cgxktngayqkzzkt Pfwxyfiy ngw Mcwhjqh hagre fgo Roqv ohg Mpyvzd Xnlsf-Mxavvk pk Pjunarj Eulmnuxn Oeyjlsj (KOO) qcjbysx. Glh Rmkseewfxüzjmfy tmf ryixuh exa lwwpx Uomqcleohayh uoz ejf Knblqäocrpcnw lq Zilg cvu Tufmmfobccbv ngw Zhuplybunzahypmclyayhn. Dyhiq iebbud Gmbsfuwsb svz Ptyvlfq cvl Nqikuvkm vsztsb, puq pecsyxsobdox Qulyhbuomeynnyh uom xyl Wfsmvtuapof id oüqanw.

&qevs;

Ejf Lgwgzrf ghu Ottktyzäjzk

Nf hmi oyhiszz qed 170 ghxwvfkhq OSS-Eizmvpäcamz nzvuvi sn kpurktkgtgpfgp Vhugkudprhydwuhd ez cqsxud, pih ghqhq mgot wxk ewvsoqoxno Pkmrrkxnov yaxorcrnac, sirltyk th juu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie Warenhäuser wieder Magneten werden wollen (566 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie Warenhäuser wieder Magneten werden wollen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Mai  …mehr
  • Deutlich unter Vorjahr, aber mit einsetzendem Nachholgeschäft  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten