Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis startet

„Der Ingeborg-Bachmann-Preis 2020 wird für alle Beteiligten vollkommen anders ablaufen, als bisher. Nicht aber für die Zuseher. Im Fernsehen soll die Spezialausgabe dem Original möglichst nahe kommen“, sagt Klaus Wachschütz, technischer Leiter des ORF Landesstudios Kärnten. Bei ihm laufen alle Fäden des digitalen Bachmann-Preises zusammen, denn durch die Auswirkungen des Coronavirus kann die Auszeichnung nicht wie gewohnt stattfinden. 

Das digitale Konzept für den Bachmann-Preis 2020: 

  • Moderator Christian Ankowitsch und Justitiar Andreas Sourij werden im fast leeren Studio im ORF-Theater in Klagenfurt sein.
  • Kritiker Heinz Sichrovsky und Kolumnistin Julya Rabinowich werden ebenfalls als eine der wenigen live vor Ort sein und den Wettbewerb mitkommentieren.
  • Das Studio wurde im Stil der 60er und 70er Jahre, die Zeit von Ingeborg Bachmann, eingerichtet und mit Schaufensterpuppen ergänzt. 
  • Die 7 Jurymitglieder werden im virtuellen Raum auf den Monitoren sein. Sie sind die gesamte Zeit live dabei. 
  • Die Autorinnen und Autoren sind voraufgezeichnet, die Lesungen werden aber live geschnitten und auf 3 Kameras eingespielt.

Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert und wird von der Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Kärnten Klagenfurt gestiftet. Die nominierten Autorinnen und Autoren sind Laura Freudenthaler, Lydia Haider, Hanna Herbst, Leonhard Hieronymi, Lisa Krusche, Meral Kureyshi, Egon Christian Leitner, Jörg Piringer, Jasmin Ramadan, Matthias Senkel, Katja Schönherr, Helga Schubert, Carolina Schutti und Levin Westermann.

Der Ablauf im Überblick:

  • Am Mittwoch, 17. Juni, findet ab 19.00 Uhr die Eröffnung mit der notariellen Auslosung der Lesereihenfolge statt. Die Rede zur Literatur hält die Preisträgerin 2016, Sharon Dodua Otoo. Übertragen wird live auf bachmannpreis.ORF.at und Radio Kärnten.
  • Die Lesungen finden am Donnerstag und Freitag, dem 18. und 19. Juni von 10.00 bis 15.30 statt, am Samstag von 10.00 bis 14.30 Uhr. Übertragen werden die Lesungen live in 3sat und online sowie im Deutschlandfunk.
  • Das Onlinevoting für den Publikumspreis ist am Samstag, dem 20. Juni, zwischen 15.00 Uhr und 20.00 Uhr möglich.
  • Die Preisverleihung am Sonntag ab 11.00 Uhr wird online, auf 3sat und im Deutschlandfunk live übertragen. Insgesamt sendet 3sat 16 Stunden Literatur live.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis startet"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare