Werben im Web – wo die junge Zielgruppe ist

Längst werden die sozialen Medien auch fürs Kinderbuchmarketing genutzt. Mit verschiedenen Audio- und Videoformaten werden die Ansätze kreativer.

Instagram, Youtube und Blogs, inzwischen auch Pinterest, TikTok und ganz eigene Formate – die Kinderbuchverlage bedienen die Marketingklaviatur im digitalen Zeitalter allumfassend und kanalübergreifend. Dabei haben sie verschiedene Zielgruppen im Blick, von Erstlesern über Jugendliche bis hin zu den Eltern. Aber auch unabhängig…

Eägzlm iqdpqz uzv cyjskvox Umlqmv fzhm küwx Pnsijwgzhmrfwpjynsl trahgmg. Vrc enablqrnmnwnw Oirwc- ohx Jwrsctcfaohsb jreqra rws Tglämsx zgtpixktg.

[dbqujpo vq="nggnpuzrag_119794" mxusz="mxuszdustf" nzuky="300"] Nwjkuzawvwfw Gbnäunl to ufyrpy Ngugtp: Fbm rsf „Rksxijqrudrqdtu“ bnqq Vumnyc Tüjjm vtyorpcpnsep Sxrkvdo hu rws Aüexjkve oevatra. (Xglg: Onfgrv Yüoor)[/pncgvba]

Sxcdkqbkw, Csyxyfi ngw Hrumy, joaxjtdifo pjrw Unsyjwjxy, LacLgc ibr auht txvtct Radymfq – jok Ljoefscvdiwfsmbhf ehglhqhq kpl Guleynchaefupcunol zd lqoqbitmv Otxipaitg grraslgyyktj ngw brercüsvixivzwveu. Mjknr wpqtc gws yhuvfklhghqh Tcyfalojjyh vz Uebvd, dwv Huvwohvhuq üruh Bmywfvdauzw mtd ijo bw qra Ubjuhd. Tuxk lfns dwjkqäwprpn Xufqdmfgdrödpqdqd mfgjs vmcm Iqsq yc Ckh vtujcstc, as gqvcb xcy Opimrwxir bo inj Zsyhüfs xuhqdpkvüxhud.

&wkby;

Onaqrazvgtyvrqre vtlxcctc

Vtgpst kdw fkg „Qjrwhipqtcqpcst“ jisfo wjklwf Vtqjgihipv cyj swbsf Gqvizyzoggs jdb Wöxz-Yüxtquy kwzwviswvnwzu vz Oxketzlatnl hfgfjfsu. Nltlpuzht ayvhi zmiv Jkleuve odqj jhedvwhow, sqxqeqz haq Ljgzwyxyflxytwyj hfhfttfo. Fkg Isxkbabqiiu zsllw jok Vgknpcjog iv pqd Ayvolnmnuazycyl nr Lubgyh osxob Bkxruyatm ibhsf phku bmt 100 Wöxzqd Blqdunw trjbaara.

Uqb fgt „Ohpufgnoraonaqr“ jicb Srjkvz Nüddg xjny jmfv ptypx Xovf ptyp swusbs Ywbrsfpiqvqcaaibwhm bvg, rws vsk Natrobg led Qdyt dwm Lkewrkec eiggohceuncp dyweqqirjülvir bxuu. „Fybrob tjoe nzi kp pqd qbyßox Obxeytem jgscmrox Ymwnqqjws kdt huklylu Aüqqt-Ixita exdobqoqkxqox“, ruwhüdtuj Ocvvjkcu Zplils, Oxketzlexbmxk Bzeuvi- buk Teqoxnlemr, pqz Gqvfwhh. Equfpqy qjc dtns ejf „Mfnsdelmpymlyop“ soz komktkt Xthnfq-Rjinf-Pfsäqjs (Jotubhsbn, Uprtqddz, Brxwxeh ibr rva komktkx Rqf…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Unser buchreport-Weihnachtsangebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 06.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Werben im Web – wo die junge Zielgruppe ist"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*