buchreport

Hugendubel wirbt für das Lesen im Verbund

Großer Auftritt im Stammhaus: In Hugendubels Filiale am Münchner Stachus wird die hauseigene Lesekampagne mit markigen Sprüchen und Fakten zum Lesen groß in Szene gesetzt. (Foto: Hugendubel)

Gerade erst hat Hugendubel eine Auszeichnung beim Deutschen Digital Award für die Kampagne „Das Labyrinth der Verlorenen Bücher“ zur Bewerbung der eigenen App erhalten, schon startet der Filialist eine weitere, ganz anders gelagerte Marketingaktion. Im Zuge der branchenweiten Lesekampagne #dieantwortistlesen können sich Buchhändler und Verlage bis zum 9. Juni logoneutrale Grafiken für ihre Online-Kanäle herunterladen und Kampagnen-Aufsteller, Postkarten oder Lesezeichen für ihren POS zum Selbstkostenpreis bestellen (events@hugendubel.de).

Hugendubel selbst rollt die Aktion in den Social-Media-Kanälen mit einem Image-Film, auf seiner Website und in den Filialen mit Aktionspyramiden und eingepackten Büchern aus und lässt sich das einen „niedrigen 5-stelligen Betrag“ kosten. „Indem wir unsere Botschaft weiter tragen und größer kommunizieren, erreichen wir eine viel höhere Aufmerksamkeit, ohne große Budgets einzusetzen“, erklärt Sarah Orlandi, Leiterin des Hugendubel-Marketings, die Öffnung der Kampagne für andere Branchenteilnehmer und zeigt sich positiv überrascht über die zahlreiche Teilnahme. Unterstützt bei der Akquise von Partnern hat auch der Börsenverein mit Mailings an andere Buchhändler.

Auf branchenweite Kooperation setzt immer auch wieder Marktführer Thalia mit der 2018 gestarteten Image-Kampagne „Welt, bleib wach“, die andere Buchhandlungen markenneutralisiert nutzen und von der überregionalen Werbekampagne profitieren konnten, sowie bei der im vergangenen Sommer lancierten Ladensuche Shopdaheim.de.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hugendubel wirbt für das Lesen im Verbund"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Feltrinelli zeigt in Mailand stationäre Inszenierung mit digitalem Anschluss  …mehr
  • Was Dussmann von der »neuen Normalität« erwartet  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten