Wenn der Mob mit Masken anrückt

Maske auf, Buch kaufen, lautete das Motto eines Flashmobs, mit dem sich Fans von Ocelot am Wochenende für den Erhalt der insolventen Berliner Buchhandlung eingesetzt haben. buchreport.de zeigt Bilder.

Mit ausgedruckter Ocelot-Maske sind zahlreiche Kunden der Buchhandlung in die Brunnenstraße in Mitte gepilgert, um ihre Solidarität mit dem kriselnden Unternehmen zu bekunden. Außerdem haben Fans von Ocelot persönliche Botschaften vor einer Fotowand hinterlassen. 

Kommentare

1 Kommentar zu "Wenn der Mob mit Masken anrückt"

  1. Der Gutmenschen-Flashmob-Terror schlägt zu: tue „Gutes“ und sieh zu, dass Du ja dein Gesicht in die Kamera hälst, wie Du ein Holzbuch fürs private Buchlager kauftst, und vergiss ja deine Follower nicht. Dann noch schnell auf Fabebook teilen und später auf einen Latte ins Prenzlberg. Bei soviel sinnloser Larmoyanz und Greinerei möchte ich am liebsten zu ALDI laufen und eine Palette Billigbier kaufen… wenn nur unsere Ökofaschisten nicht alle dafür gesorgt hätten, dass Dosenbier so teuer ist wie Druckertinte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr
  • Verlagsverzeichnis »ReliBuch-Navi« geht an den Start  …mehr
  • Im Schaufenster keinen Umsatz liegen lassen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten