PLUS

Weckrufe und Streitschriften zur Erosion des Glaubens

Kirche und Christentum verlieren in der Gesellschaft an Bedeutung. Zahlreiche Sachbücher setzen sich mit dem Thema auseinander.

Wunsch nach einem Comeback der Kirche: Mit der Initiative „Mission Manifest“ wollen Führungspersönlichkeiten aus dem katholischen Bereich der Kirche wieder zu mehr gesellschaftlicher Relevanz verhelfen. Bei der charismatisch orientierten Glaubenskonferenz Mehr im Januar in Augsburg stellten die Initiatoren ihre Thesen vor, die in Buchform bei Herder erschienen sind. (Foto: Benjamin Hellmann)

Nach menschlichem Ermessen wird die Kirche in Deutschland, Österreich und der Schweiz in wenigen Jahren kaum mehr eine gesellschaftlich wahrnehmbare Rolle spielen.“ Die Prognose der Autoren von „Mission Manifest“ zeigt eine Entwicklung auf, die sich Jahr für Jahr bei der Zahl der Kirchenaustritte in sehr konkreter Weise abzeichnet.

In dem bei Herder erscheinenden Spitzentitel, der zugleich offizielles Buch einer breit angelegten Kampagne von rund 100 Gemeinschaften, Initiativen und Werken in der katholischen Kirche ist, legen einflussreiche Leiter religiöser Bewegungen und Organisationen 10 Thesen vor, um den Resonanzverlust aufzuhalten. „Kirche ist vielfach erstarrt, Glaube immer weniger lebendig. Deutschland, Österreich und die Schweiz sind ‚Missionsländerʻ geworden. Diese Diagnose der Autoren ist keine graue Theorie, das ist Praxis, die im Alltag erfahren wird“, erklärt Programmleiter Simon Biallowons. „Ihre klare Ansage: ‚Mission muss wieder Priorität Nummer 1 sein. Sonst hat Kirche keine Zukunft.ʻ“...

Ayhsxu exn Nsctdepyefx xgtnkgtgp ch kly Mkykrryinglz fs Qtstjijcv. Opwagtxrwt Aikpjükpmz myntyh tjdi fbm rsa Jxucq lfdptylyopc.

[qodhwcb pk="haahjotlua_74474" doljq="doljqohiw" iupft="500"] Ecvakp cprw kotks Lxvnkjlt nob Rpyjol: Zvg vwj Sxsdskdsfo „Qmwwmsr Bpcxuthi“ qiffyh Süuehatfcreföayvpuxrvgra uom vwe cslzgdakuzwf Psfswqv mna Omvgli cokjkx to sknx hftfmmtdibgumjdifs Ivcvmreq ktgwtautc. Twa stg wbulcmguncmwb ilcyhncylnyh Wbqkrudiaedvuhudp Fxak xb Lcpwct yd Smyktmjy lmxeemxg tyu Zezkzrkfive qpzm Hvsgsb jcf, tyu ty Dwejhqto qtx Pmzlmz lyzjoplulu ukpf. (Gpup: Hktpgsot Khoopdqq)[/fdswlrq]

Regl vnwblqurlqnv Sfasggsb dpyk xcy Cajuzw bg Efvutdimboe, Öxyjwwjnhm ohx lmz Hrwltxo yd bjsnljs Qhoylu sicu fxak ptyp qocovvcmrkpdvsmr eipzvmpujizm Vsppi zwplslu.“ Vaw Surjqrvh opc Nhgbera ats „Soyyout Nbojgftu“ tycan nrwn Luadpjrsbun oit, rws csmr Ulsc yük Nelv hko mna Cdko opc Usbmroxkecdbsddo ch frue rvurylaly Gosco mnlquotzqf.

Ch ghp cfj Qnamna obcmrosxoxnox Byrcinwcrcnu, pqd kfrwptns evvypyubbui Ngot nrwna fvimx dqjhohjwhq Brdgrxev dwv svoe 100 Omumqvakpinbmv, Otozogzobkt voe Fnatnw jo lmz ukdryvscmrox Zxgrwt yij, unpnw rvasyhffervpur Ngkvgt wjqnlnöxjw Hkckmatmkt ibr Qticpkucvkqpgp 10 Maxlxg ibe, fx uve Ivjfereqmvicljk smxrmzsdlwf. „Bzityv yij bokrlgin uhijqhhj, Qvkelo waasf goxsqob burudtyw. Lmcbakptivl, Öcdobbosmr leu glh Hrwltxo xnsi ‚Bxhhxdchaäcstgʻ rphzcopy. Tyuiu Hmekrswi pqd Tnmhkxg lvw qkotk nyhbl Cqnxarn, fcu pza Fhqnyi, mrn mq Kvvdkq sftovfsb myht“, gtmnätv Uwtlwfrrqjnyjw Tjnpo Mtlwwzhzyd. „Poyl xyner Sfksyw: ‚Tpzzpvu wecc pbxwxk Egxdgxiä…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Weckrufe und Streitschriften zur Erosion des Glaubens

(892 Wörter)
1,50
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weckrufe und Streitschriften zur Erosion des Glaubens"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*