buchreport

Warum sind Thalia & Co. in der Krise?

Ausgewähltes Angebot und individuelle Beratung sind nach Einschätzung von Bianca Krippendorf, Geschäftsführerin von Zweitausendeins, Auswege aus der Krise großer Buchhändler. Eine Folge der Filialisten-Krise: der Wettbewerb könnte fairer werden. Ein Videointerview auf der Leipziger Buchmesse 2012.

An der Interviewreihe zur Krise der Filialisten hat auch der Rostocker Buchhändler Manfred Keiper teilgenommen. Die Krise sei eine Chance für kleinere Buchhändler. Hier geht’s zum Video. Weitere Interviews folgen auf buchreport.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Warum sind Thalia & Co. in der Krise?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Buchhandlung Frank: Filialnetz in der Pfalz  …mehr
  • E-Book-Markt verzeichnet Wachstum auf hohem Niveau  …mehr
  • Olaf Petersen: »Einzelhandel befasst sich wieder mit Expansion«  …mehr
  • Daniel Engels beschäftigt sich mit den »großen« Fragen  …mehr
  • »Faire Shops«: Buchverkauf mit Marge für den guten Zweck  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten