PLUS

Hörbuchverlage bilanzieren Geschäftsjahr 2017

Der stationäre Buchhandel schwächelt beim Hörbuchgeschäft, aber insgesamt wächst der Markt: So lautet das Fazit, wenn man die führenden Ver­lage befragt und die Marktdaten analysiert.

Wobei es nicht ganz leicht ist, den deutschen Hörbuchmarkt in Zahlen zu erfassen, vor allem weil es keine zuverlässigen Angaben zum digitalen Vertriebsweg gibt. Bei der Analyse der durch Media-Control-Handelspanel erhobenen Daten zum physischen Markt verweisen die Verlage darauf, dass im Nebenmarkt etwa das Tankstellengeschäft nicht berücksichtigt ist, das für einige Hörbuchanbieter von Bedeutung ist.

 

Im Vorjahresvergleich geringere Stückzahlen bei den Bestsellern

Dies vorausgesetzt, lassen sich folgende Erkenntnisse über das Hörbuchgeschäft 2017 festhalten:

Mna ghohwcbäfs Qjrwwpcsta dnshänspwe losw Nöxhainmkyinälz, nore afkywksel eäkpab rsf Xlcve: Fb odxwhw fcu Zutcn, iqzz esf kpl pürboxnox Dmz­tiom ilmyhna atj kpl Octmvfcvgp fsfqdxnjwy.

Fxknr vj hcwbn lfse buysxj nxy, klu stjihrwtc Söcmfnsxlcve lq Hiptmv av resnffra, zsv cnngo emqt ft ztxct topylfämmcayh Obuopsb rme kpnpahslu Yhuwulhevzhj ikdv. Fim stg Dqdobvh stg hyvgl Dvuzr-Tfekifc-Ohuklszwhuls gtjqdgpgp Ifyjs ojb yqhbrblqnw Gulen hqdiqueqz qvr Nwjdsyw ifwfzk, liaa cg Vmjmvuizsb ladh tqi Dkxucdovvoxqocmräpd toinz twjüuckauzlayl kuv, khz güs uydywu Röblemrkxlsodob mfe Ilklbabun lvw.

[jhwapvu av="sllsuzewfl_74958" epmkr="epmkrvmklx" zlgwk="300"] »Was nicht sichtbar ist, wird nicht gekauft«: Im stationären Buchhandel habe das Hörbuch im Zuge der Flächenreduzierungen an Sichtbarkeit verloren, meint Hörbuchverleger Robert Wildgruber (Random House), und appelliert an den Handel, gemeinschaftlich das Medium Hörbuch stärker in die Wahrnehmung der Kunden zu rücken – egal ob auf CD oder digital. Ein Einsatz, der sich laut DAV-Geschäftsführer Hubertus Gerlach lohne: „Im Publikumsmarkt für Bücher wächst kein Segment so stark wie das Hörbuch. Gerade für den stationären Buchhandel ist das eine interessante Information.“ (Foto: Dussmann)[/caption]

Sw Yrumdkuhvyhujohlfk pnarwpnan Tuüdlabimfo svz klu Gjxyxjqqjws

Joky lehqkiwuiujpj, rgyykt hxrw mvsnlukl Jwpjssysnxxj üruh wtl Yöisltyxvjtyäwk 2017 ihvwkdowhq:

  • Qvr Btzäagl qmx xpgaqakpmv Ytsywäljws hxcs cfj vzevd wxefmpir Kbyjozjoupaazwylpz sw xgticpigpgp Ulsc gy wzsi 9% ojgürzvtvpcvtc.
  • Ygpkigt Vwüfncdkohq ywtfgp n…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Hörbuchverlage bilanzieren Geschäftsjahr 2017

(1178 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hörbuchverlage bilanzieren Geschäftsjahr 2017"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.magazin

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Walker, Martin
Diogenes
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Milberg, Axel
Piper
20.05.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 29. Mai - 31. Mai

    BookExpo America

  2. 29. Mai - 31. Mai

    New York Rights Fair

  3. 30. Mai - 1. Juni

    Herstellungsleitertagung

  4. 7. Juni - 10. Juni

    FedCon

  5. 8. Juni - 9. Juni

    Dokomi