buchreport

VS und VdÜ an der Seite der Verleger

Der Autorenverband VS und die Übersetzervereinigung VdÜ zeigen ein Herz für Verleger: In einer gemeinsamen Erklärung, adressiert auch an die Mitglieder des Europaparlaments, machen sie sich für die Beteiligung von Verlagen an den Einnahmen von Verwertungsgesellschaften stark. Hintergrund: Während Union und SPD im neuen Koalitionsvertrag eine Verlegerbeteiligung ausdrücklich befürworten, hat sich unter den Urhebern Widerstand formiert: Autorenverbände aus 17 EU-Staaten haben sich einer Petition angeschlossen, mit der Artikel 12 der neuen EU-Urheberrechtsrichtlinie verhindert werden soll. Dieser sieht nationalen Spielraum für eine (Wieder-)Beteiligung der Verlage an den Ausschüttungen der Verwertungsgesellschaften aus gesetzlichen Vergütungsansprüchen vor.

VS und VdÜ wollen sich diesem Protest nicht anschließen: Sie befürworten die Verlegerbeteiligung – unter den Bedingungen, die im Einleitungsteil des Richtlinienentwurfs genannt werden. Ihre Textauslegung: Die geplante Regelung gelte nur insoweit in den Mitgliedstaaten bereits entsprechende Systeme bestünden. Wann die Richtlinie verabschiedet wird, ist offen, weil sich die EU-Gremien, u.a. beim Leistungsschutzrecht, nicht einigen können.

VS und VdÜ führen in ihrer Erklärung folgende Argumente ins Feld:

  • Die Autorenrechte würden durch Artikel 12 nicht an den Verlag abgetreten. Diesem werde nur erlaubt, die Verwertungsrechte gemeinsam wahrzunehmen, was durch die verlegerische Leistung legitim sei.
  • Eine gemeinsame Verwertungsgesellschaft von Autoren und Verlagen schaffe gegenüber Internetkonzernen und Geräteherstellern eine starke Verhandlungsposition.
  • Je stärker man in diesen Abgabeverhandlungen auftrete, desto größer seien die Ausschüttungssummen für alle.
  • Innerhalb der VG Wort mit ihren demokratischen Strukturen begegneten sich die Berufsgruppen auf Augenhöhe, um die gemeinsamen Interessen durchzusetzen.
  • Eine gemeinsame Verwertungsgesellschaft agiere (kosten)effizienter.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "VS und VdÜ an der Seite der Verleger"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
3
Franzen, Jonathan
Rowohlt
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
18.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten