PLUS

Barnes & Noble setzt Umbau der Ladenkette fort

Demos Parneros (Foto: Barnes & Noble)

Er sitzt zwar erst seit einigen Wochen auf dem Chefsessel und arbeitet noch im Detail an seinen Plänen für Barnes & Noble, aber einige Details hat CEO Demos Parneros bei der Präsentation der erneut enttäuschenden Zahlen für das Geschäftsjahr 2016/17 doch schon auf den Tisch gelegt, um die nervösen Aktionäre bei Laune zu halten.

Die Zukunft liegt für Parneros, der in erster Linie die sinkende Kundenfrequenz für die rückläufigen Umsätze verantwortlich macht, auch weiterhin in der Ladenkette. „Der Einzelhandel befindet sich im Umbruch, darüber müssen wir gar nicht lange reden“, gibt sich der CEO pragmatisch: „Uns bleibt nichts anderes übrig, als uns mit zu entwickeln.“

Für Barnes & Noble stellt er sich das so vor:

  • Spekulationen, dass die ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Barnes & Noble setzt Umbau der Ladenkette fort"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Unabhängige Verlage: Kritik an den Auslistungen von Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten