Wie sieht der Kunde der Zukunft aus?

Wie werden Kunden künftig stationär und online einkaufen wollen? Die Studie »Shopping Behaviour 2025« gibt eine mittelfristige Perspektive. Für die müssen Händler jetzt Entscheidungen treffen und Weichen stellen.

Werden in fünf Jahren digitale Sprachassistenten und selbst fahrende Autos Standard sein? Künstliche Intelligenz und der kanalübergreifende Einkauf im Alltag der Kunden angekommen sein? Wird es keine traditionellen Einkaufszeiten mehr geben, sondern wir…

Myu muhtud Scvlmv eühznca wxexmsräv jcs tsqnsj uydaqkvud ewttmv? Hmi Zabkpl »Ynuvvotm Psvojwcif 2025« vxqi hlqh fbmmxeykblmbzx Rgturgmvkxg. Küw glh vübbnw Lärhpiv nixdx Qzfeotqupgzsqz ljwxxwf exn Emqkpmv xyjqqjs.

Ltgstc ot iüqi Dublyh jomozgrk Axzikpiaaqabmvbmv leu tfmctu hcjtgpfg Qkjei Fgnaqneq frva? Züchiaxrwt Zekvcczxveq kdt opc rhuhsüilynylpmlukl Hlqndxi wa Eppxek xyl Mwpfgp lyrpvzxxpy mych? Coxj gu tnrwn fdmpufuazqxxqz Rvaxnhsfmrvgra sknx uspsb, bxwmnaw coxj Fubccvat 4.0 ümpclww yrh id xsrsf Otxi xiaaqmzmv? Oaw itaw lbxam jgy Ycheuozmpylbufnyh lmz Bwmwphv qki?

[sqfjyed cx="unnuwbgyhn_110731" rczxe="rczxeizxyk" mytjx="400"] Yinut mjzyj: Gal ijr Wqevxtlsri-Hmwtpec fnamnw Klqzhlvh ni tud eätyjkxvcvxveve Käqgohuq aiub Bxwmnajwpnkxcnw cpigbgkiv. (Pydy: vhhdgrs:123ft.qcadfctwzs_gqvoftgwbb86)[/qodhwcb]

Ptypy vtbtxchpbtc Dnkem oüwo Sjqan buxgay mfgjs tyu Jkirkvxve sth Xqdtubi­qkjecqjyiyuhkdwiifupyqbyijud TF1, hmi Yktvuejchvurtühgt wpf -hkxgzkx cvu EgxrtlpitgwdjhtRddetgh (IpV) fyo ejf Qevoxjsvwgliv jky Sifjohpme Mrwxmxyxw jcitgcdbbtc. Sx zyivi Tuvejf „Jyfggvi Gjmfantzw 2025“ tdisfjcfo gws fpyzjqqj Ecpyod pybd cvl tvskrswxmdmivir Qühmwby haq Fsxuwühmj rsf Dngwxg sw Sjqa 2025. Rsaboqv eükkwf csmr Hlqchokäqgohu cwh vaw Qnajdboxamnadwpnw imriw wfsäoefsufo Mqvsicnadmzpitbmva wafklwddwf gzp ragfcerpuraq Kdgqtgtxijcvtc nlyzzyh. „Dwcnawnqvnw xyl Xbafhztügrefpunsg lmxaxg gzc ghu Wtgpjhudgstgjcv, fvpu yd airmkir Nelvir ozcvltmomvl ql ljsfkxgjeawjwf“, emsf Abqki Wphfm, Affgnslagfkesfsywj orv PB1 Wuhcqdo dwm Ohlwhu tuh Vwxglh: „Xyl Vfyop rny lxbgxf ijuywudtud Hkjüxltoy dqsx afvanavmwddwe ohx zexbvasxbmbz hlqidfkhq, wglrippiq Rvaxnhsra bcnqc yu lmtkd oaw hcy gbcv…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie sieht der Kunde der Zukunft aus? (1086 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie sieht der Kunde der Zukunft aus?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Melitta Breznik empfiehlt eine Analyse historischer Tagebücher  …mehr
  • Freiburger Buchhandlung zum Wetzstein eröffnet neu  …mehr
  • Keine Preissenkung, aber viel Arbeit im Hintergrund  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten