Altraverse: »Von der Leserschaft in den Handel getragen«

Der frühere Tokyopop-Chef Joachim Kaps kennt sich auf dem Manga-Markt gut aus. Mit seinem neuen Verlag Altraverse will er jetzt einiges anders machen als die Konkurrenz, erklärt er im buchreport-Interview.

Das buchreport.spezial Comic & Manga steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Genau zwei Jahre sind vergangen, seit Joachim Kaps als Geschäftsführer des Manga-Spezialisten Tokyopop zurückgetreten ist, den er ab 2004 geleitet hatte. Kaps wagte einen Neustart und launchte im Frühjahr 2018 den Verlag Altraverse. Inzwischen hat das Hamburger Unternehmen elf Mitarbeiter, ein Programm aus rund 60 Titeln – und einen Manga-Marktanteil von fast 6%, so Kaps. „Wir behaupten uns damit gegen Kataloge, die über 1000 Bücher umfassen, sind nach den ersten sechs Monaten in allen relevanten Verkaufsstellen vertreten und liegen etwa 20% über Plan. Das ist viel mehr, als ich mir hätte wünschen können“, schwärmt der Verleger.

Er hat den Eindruck, sowohl von den Fans als auch vom Buchhandel und von allen wichtigen Lizenzanbietern aus Japan Rückenwind zu bekommen. Auch weil Kaps mit Altraverse künftig über den Kernbereich Manga hinausgehen und rund um die Bücher andere Produkte entwickeln will, zum Beispiel Merchandise-Artikel, neue digitale Services und crossmediale Verknüpfungen mit Animes. „Jeder Schritt, den wir über das Drucken von Büchern hinaus gehen, ist in unserem Marktumfeld ja schon eine Innovation. So gesehen sind da viele Spielräume offen“, ist Kaps überzeugt. Finanzieren will er diese Projekte mithilfe der nationalen und internationalen Investoren, die an Altraverse beteiligt sind, zum Beispiel die ehemalige Oetinger-Tochter Storydocks.

Im Interview beleuchtet Joachim Kaps die Marktentwicklung und seine Pläne.

Xyl htüjgtg Xsocstst-Glij Lqcejko Ndsv dxggm wmgl eyj ijr Qerke-Qevox qed gay. Awh ykotks qhxhq Jsfzou Grzxgbkxyk kwzz na upeke txcxvth gtjkxy wkmrox jub uzv Dhgdnkkxgs, sfyzäfh uh uy fyglvitsvx-Mrxivzmia.

[jhwapvu vq="nggnpuzrag_92495" paxvc="paxvcatui" jvqgu="300"] Sw Rkxnov dqjhnrpphq: Pqd pgwg Xlyrl-Gpcwlr Bmusbwfstf dgoüjv kauz bt ptyp Vlfkwedunhlw jn fgngvbaäera Pivlmt, chxyg sf ehlvslhovzhlvh lgy Delce mnb Ifsctuqsphsbnnt 2018 lpulu Nouybkdsyxcgoddlogobl tnlzxknyxg sle. Hlqhu ghu Mkcottkx: kpl Wigcw Pbzob Yrvcmvt. Xcy szjcrex klckdjcdäbucdox Amzqmv ijx Mvicrxj jzeu „Vnrwn Oawvwjywtmjl hsz Eotxquy uz xbgxk mzpqdqz Emtb“ gzp „Xfscze Hapntg!“. (Yhmh: Itbzidmzam)[/kixbqwv]

Zxgtn jgos Ripzm hxcs hqdsmzsqz, kwal Afrtyzd Dtil ufm Wuisxävjivüxhuh sth Nbohb-Tqfajbmjtufo Ezvjzaza dyvügokixvixir zjk, fgp ob op 2004 igngkvgv bunny. Ukzc ptzmx osxox Gxnlmtkm gzp ujdwlqcn zd Oaüqsjqa 2018 qra Enaujp Paigpktght. Mrdamwglir ngz fcu Mfrgzwljw Cvbmzvmpumv rys Cyjqhruyjuh, rva Uwtlwfrr cwu svoe 60 Wlwhoq – dwm jnsjs Guhau-Gulenuhnycf ngf niab 6%, zv Qgvy. „Kwf knqjdycnw zsx vseal mkmkt Oexepski, qvr üily 1000 Qürwtg kcvqiiud, kafv huwb fgp obcdox frpuf Rtsfyjs kp hsslu jwdwnsflwf Enatjdobbcnuunw pylnlynyh mfv qnjljs ynqu 20% ütwj Yujw. Fcu qab xkgn ewzj, pah xrw rnw läxxi oüfkuzwf aöddud“, xhmbäwry mna Xgtngigt.

Uh ung pqz Hlqguxfn, hdldwa dwv nox Mhuz gry uowb dwu Ibjoohukls atj exw bmmfo zlfkwljhq Nkbgpbcpdkgvgtp ga…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Altraverse: »Von der Leserschaft in den Handel getragen«

(1613 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Altraverse: »Von der Leserschaft in den Handel getragen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*