Von der Buchhandlung zum Literaturhaus

In der Herner Traditionsbuchhandlung Koethers & Röttsches hat jetzt ein Café eröffnet. Es bildet die dritte Säule eines Konzepts, das in ein neues Literaturhaus mündet:

  • Die Buchhandlung mit 240 qm Verkaufsfläche
  • Der seit 2010 betriebene Veranstaltungsraum der „Alten Druckerei“ mit gut 100 Plätzen
  • Das Café mit 18 Plätzen.

Das in zwei nebeneinanderliegenden Gebäuden entstandene Ensemble heißt jetzt „Literaturhaus Herne Ruhr“. Die Veranstaltungen in der „Alten Druckerei“ werden von einem im Oktober gegründeten Verein mit aktuell bereits 110 Mitgliedern organisiert, der auch die Einrichtung des von der Buchhandlung betriebenen Cafés unterstützt hat.

Koethers & Röttsches hatte zunächst ein eigenes Kulturprogramm organisiert. „Wir haben aber festgestellt, dass das als privates Unternehmen nicht zu leisten ist“, erklärt Geschäftsführerin Elisabeth Röttsches. Der Charme des Literaturhaus-Konzepts:

  • Man komme mit den Kunden auch ins Gespräch, weil Karten für Veranstaltungen in der Buchhandlung verkauft werden und vor und bei Lesungen Interesse für Autoren geweckt wird.
  • Das in die Buchhandlung integrierte Café, im bisherigen Schreibwarenbereich angesiedelt, sorgt für eine angenehme Atmosphäre.
  • Der Verein, zu dem auch Herner Unternehmen zählen, festigt das lokale Netzwerk der Buchhandlung und er sorgt durch neue Ideen für frische Impulse.

Das neue Café in der Buchhandlung wird von einem in Kürze neben der Buchhandlung einziehenden Feinkostgeschäft mit Speisen beliefert. Geschäftsführerin Elisabeth Röttsches (vorne 2. v.l. ) ist nach einem „unspektakulären Einstieg“ mit dem Besuch in der ersten Woche zufrieden.
Foto: Koethers & Röttsches

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Von der Buchhandlung zum Literaturhaus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel


  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten