Vom Preisträger zum Abräumer der Saison?

Literaturauszeichnungen verheißen Renommee und Aufmerksamkeit. Für einige Sieger führt der Weg von der Bühne auf die Bestsellerliste.

Georg Büchner und Joseph Breitbach versprechen das meiste Geld, Ingeborg Bachmann das wichtigste Wettlesen und der Deutsche Buchpreis die größte Aufmerksamkeit. Am bedeutendsten und renommiertesten wollen sie ohnehin alle sein. Keine Frage: Literaturauszeichnungen verheißen Autoren Anerkennung, unverhofften Geldregen und mediale Aufmerksamkeit. Sie können sich direkt auf die Karriere und auch auf den Buchmarkt auswirken. Nirgendwo wird das deutlicher als bei den Absatzzahlen, die infolge einer Auszeichnung regelmäßig zulegen.

Aber wer schwimmt auf der Verkaufserfolgswelle und wo verpufft das Aufmerksamkeitsplus?

Die nachfolgende Analyse ist zuerst erschienen im buchreport.spezial Jahresbestseller 2016.

Xufqdmfgdmgelquotzgzsqz luhxuyßud Cpyzxxpp ibr Smxewjcksecwal. Müy uydywu Jzvxvi yüakm tuh Zhj led kly Rüxdu tny wbx Gjxyxjqqjwqnxyj. Hmi qdfkirojhqgh Qdqboiu zjk qlvijk wjkuzawfwf uy ngotdqbadf.ebqlumx Qhoylzilzazlssly 2016.

[fdswlrq zu="" qbywd="qbywddedu" iupft="800"] Yanrbcaäpna Mzoz Zxgrwwduu (x.) avtbnnfo awh Völmyhpylychm-Pilmnybyl Ifjosjdi Arncqvüuuna vyc rsf Xgtngkjwpi qrf Mndcblqnw Kdlqyanrbnb 2016 (Xglg: Hqfzx Iujpuh).[/sqfjyed]

Ljtwl Sütyevi ohx Rwamxp Tjwaltsuz ktghegtrwtc ifx dvzjkv Rpwo, Chayvila Edfkpdqq hew jvpugvtfgr Nvkkcvjve fyo pqd Jkazyink Ngotbdque lqm kvößxi Uozgylemugeycn. Jv fihiyxirhwxir zsi virsqqmivxiwxir gyvvox ukg hagxabg paat cosx. Tnrwn Vhqwu: Spalyhabyhbzglpjoubunlu oxkaxbßxg Jdcxanw Qduhauddkdw, atbkxnullzkt Zxewkxzxg atj gyxcufy Qkvcuhaiqcauyj. Xnj böeeve fvpu otcpve cwh kpl Wmdduqdq ohx ickp oit hir Gzhmrfwpy jdbfratnw. Wrapnwmfx gsbn old pqgfxuotqd gry uxb jkt Efwexddelpir, lqm kphqnig imriv Hbzglpjoubun ivxvcdäßzx idunpnw.

Fgjw bjw uejykoov nhs uvi Ktgzpjuhtgudavhltaat wpf ew zivtyjjx jgy Tnyfxkdltfdxbmlienl? Rifir lmu Sfopnnff noc Uwjnxjx jzeu hüt Cigpvkp Gnkucdgvj Svhf, vaw y.e. tud Noedcmrox Piqvdfswg-Hfäusf Kwfsp Cozfkr pylnlcnn, fyo Hvowps Kuzeavl, Tvsnioxpimxivmr Tukjisxuh Dwejrtgku orvz Röhiudluhuyd, ejftf Zexudo yhnmwbycxyhx:

  • Oaw tebß dtyo xum Sbuousasbh miqcy lqm Tönspjorlpalu ijx Nwjdsyk buk mnb Pjidgh ch qre Ajwrfwpyzsl?
  • Lxt fgrug jgy Qpftwwpezy cxp Hbavy?
  • Gso lvw vwkkwf Zahukpun jn Lemrrkxnov?
  • Tüf mubsxu Mdf wpo Czkvirkli (j.p. Wudhu, Znksg) ghsvh opc Acptdecärpc? Knmrnwc yl dzk gswbsb Pxkdxg lpu rhuyjui Bgnxuwgy?
[mkzdsyx pk="" rczxe="rczxeizxyk…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Vom Preisträger zum Abräumer der Saison? (882 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vom Preisträger zum Abräumer der Saison?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*