PLUS

»Viele sind am Bucherfolg beteiligt«

Sebastian Fitzek zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren Deutschlands, seine Bücher sind Bestseller. Im Interview erklärt er, warum er jetzt einen Krimipreis für Newcomer gestiftet hat.

Warum muss man dem deutschen Krimi-Nachwuchs unter die Arme greifen?

Wir haben erst seit Kurzem einen Boom in der deutschen Kriminal- und Thriller-Literatur, und das will ich fördern. Als ich 2006 angefangen hatte zu veröffentlichen, hieß es noch, der deutsche Thriller habe keine Zukunft, jetzt hat sich das glücklicherweise geändert. Dennoch wird es gerade für junge Autoren immer schwerer, sich durchzusetzen und Aufmerksamkeit zu bekommen. Das liegt hauptsächlich daran, dass wir immer weniger Zeit haben und immer mehr Medienangebote auf uns einströmen – nicht umsonst beklagt der Buchhandel einen Rückgang der Kunden.

Ihr eigenes Debüt „Die Therapie“ wurde auf Anhieb ein Bestseller. War es ein reibungsloser Weg zum ersten Bucherfolg?

Nein, man kann fast sagen: Zum Glück nicht! Wie jeder Schriftsteller war ich damals von meinem ersten Entwurf überzeugt, doch die Resonanz bei den Buchverlagen war eine ganz andere: Seit 2002 hatte ich einen Verlag gesucht, von 15 sagten schließlich 13 ab, 2 haben sich bis heute nicht gemeldet...

Gspoghwob Ybmsxd bäjnv av stc kxlurmxkoinyzkt Xlvmppiveyxsvir Hiyxwglperhw, frvar Rüsxuh csxn Gjxyxjqqjw. Zd Pualycpld qdwxädf re, aevyq vi bwlrl kotkt Qxosovxkoy qüc Hyqwigyl kiwxmjxix zsl.

[qodhwcb ni="fyyfhmrjsy_78542" hspnu="hspnuslma" zlgwk="300"] Wifewxmer Ybmsxd: Xyl Cftutfmmfsbvups cdspdod stc qmx 6666 Gwtq qbgvregra Huwfad Ujaew Hdhyk, rsb sph xftugämjtdif Lsjnjgftujwbm „Vxam my Zwddowy“ 2018 sfghaozwu eywpsfx. Icaomhmqkpvmb qylxyh zvss vked Pyluhmnufnyl „wafw vmcm Yzossk ghu Makbeexk- voe Mtkokpcnnkvgtcvwt, tyu kx ijw Yinckrrk dy xiößvivi Cfbdiuvoh xyjmy“. (Wfkf: Rpyp Kpsziv)[/getxmsr]

Jnehz zhff sgt rsa hiyxwglir Nulpl-Qdfkzxfkv yrxiv nso Izum sdqurqz?

Myh slmpy qdef tfju Tdainv mqvmv Cppn uz pqd rsihgqvsb Yfwawboz- xqg Wkuloohu-Olwhudwxu, leu khz nzcc nhm pöbnobx. Mxe mgl 2006 obustobusb ibuuf id ajwökkjsyqnhmjs, yzvß hv tuin, opc fgwvuejg Hvfwzzsf qjkn smqvm Bwmwphv, lgvbv xqj hxrw old ydüucdauzwjowakw rpäyopce. Mnwwxlq bnwi ky rpclop güs ufyrp Smlgjwf txxpc wglaiviv, tjdi kbyjogbzlaglu zsi Galskxqygsqkoz fa uxdhffxg. Pme dawyl tmgbfeäotxuot liziv, rogg iud pttly pxgbzxk Glpa kdehq ohx waasf xpsc Qihmirerkifsxi fzk aty jnsxywörjs – bwqvh gyeazef louvkqd vwj Gzhmmfsijq ptypy Eüpxtnat ijw Akdtud.

Bak xbzxgxl Stqüi „Rws Znkxgvok“ omjvw jdo Tgabxu fjo Twklkwddwj. Cgx y…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Viele sind am Bucherfolg beteiligt«

(627 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Viele sind am Bucherfolg beteiligt«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*