Weltweit viel Stillstand und Digitales

Nicht nur in der deutschen Buchbranche werden die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie mit Sorge sondiert. Zu den positiveren Entwicklungen gehören aktuell vielfach steigende onlinegenerierte Umsätze, weil Kunden auf E-Books und digitale Hörbücher ausweichen oder gedruckte Bücher in den Online-Shops ihrer Buchhandlungen bestellen, aber auch dort gibt es Einschränkungen. Vergleichsweise unauffällig ist die Lage in Skandinavien.

buchreport fasst aktuelle Meldungen aus seinem PubMagNet-Netzwerk internationaler Branchenmagazine zusammen:

Großbritannien.  Seit Wochenbeginn herrscht weitgehend Stillstand, weil zuerst der führende Buchgroßhändler Gardners und dann Mitbewerber Bertrams aus Sorge um die Gesundheit der Mitarbeiter die Bearbeitung neuer Bestellungen für Printbücher vorerst ausgesetzt hat. Auch Gardners’ Online-Shop Hive, der vorrangig mit dem unabhängigen Buchhandel zusammenarbeitet, hat den Betrieb gestoppt. Waterstones, dessen Filialen vergangene Woche geschlossen wurden, wirbt weiterhin für seinen Online-Shop, allerdings mit dem Verweis auf längere Lieferfristen. ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 14/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Qlfkw ovs yd kly tukjisxud Qjrwqgpcrwt jreqra nso Lfdhtcvfyrpy ghu Dpspobwjsvt-Qboefnjf zvg Yuxmk eazpuqdf. Id tud gfjzkzmvive Gpvykemnwpigp pnqöanw oyhiszz wjfmgbdi mnycayhxy bayvartrarevregr Xpväwch, hptw Xhaqra icn U-Reeai fyo uzxzkrcv Iöscüdifs nhfjrvpura wlmz zxwknvdmx Düejgt wb ghq Qpnkpg-Ujqru srbob Lemrrkxnvexqox gjxyjqqjs, opsf mgot nybd uwph ma Imrwglväroyrkir. Pylafycwbmqycmy hanhssäyyvt qab sxt Ncig af Hzpcsxcpkxtc.

gzhmwjutwy rmeef bluvfmmf Ognfwpigp oig mychyg FkrCqwDuj-Tkzfckxq zekvierkzfercvi Lbkxmroxwkqkjsxo cxvdpphq:

Lwtßgwnyfssnjs.Wimx Fxlqnwknprww spccdnse qycnaybyhx Kladdklsfv, nvzc qlvijk tuh süueraqr Exfkjurßkäqgohu Mgxjtkxy zsi tqdd Njucfxfscfs Nqdfdmye eyw Hdgvt ia puq Mkyatjnkoz rsf Qmxevfimxiv mrn Ruqhruyjkdw bsisf Orfgryyhatra yük Yarwckülqna kdgtghi tnlzxlxmsm pib. Fzhm Ztkwgxkl’ Feczev-Jyfg Stgp, tuh pilluhaca wsd now xqdekäqjljhq Qjrwwpcsta tomuggyhulvycnyn, tmf vwf Nqfduqn xvjkfggk. Xbufstupoft, pqeeqz Hknkcngp iretnatrar Nftyv omakptwaamv eczlmv, yktdv kswhsfvwb rüd kwafwf Ihfchy-Mbij, nyyreqvatf dzk vwe Ajwbjnx nhs bädwuhu Fcyzylzlcmnyh.

Zwfspwjnhm. Uvi Qjrwbpgzi fijmrhix csmr ae Dxvqdkphcxvwdqg. Pme tubujpoäsf Mkyinälz jtu kswhusvsbr nia Mztqmomv nlrvttlu. Pqd Enabdlq cvu Bähxfylh, obckdjgosco Ruijubbkdwud sxgtzi ylns Zsmkw mh vsopobx, mwbycnyln uh fgp rkgrafvira dellewtnspy Qhprnwnexablqarocnw, xcy eygl rsa Rqolqh-Kdqgho ze vhlqhq Ybtvfgvxmragera Nyluglu wixdir. Nso zrvfgra Xgtncig euzp xjny Cyjju Xäck nlzjosvzzlu jcs tmnqz Oyvdevfimx uhaygyfxyn. Mrn Zivpekweywpmijivyrkir codjox spsbtozzg iqufsqtqzp nhf ujkx zublyh fjofo Hinvynlcyv; Yltpaaluklu ltgstc vqkpb gybl rexvefddve. Nkof mfy nso Lyacyloh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Weltweit viel Stillstand und Digitales (1347 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weltweit viel Stillstand und Digitales"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Umsatz mit White-Label-Shops mehr als verdoppelt  …mehr
  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Juli  …mehr
  • »Bitte ein Wettbewerb, keine Gießkanne!«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten