Weltweit viel Stillstand und Digitales

Nicht nur in der deutschen Buchbranche werden die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie mit Sorge sondiert. Zu den positiveren Entwicklungen gehören aktuell vielfach steigende onlinegenerierte Umsätze, weil Kunden auf E-Books und digitale Hörbücher ausweichen oder gedruckte Bücher in den Online-Shops ihrer Buchhandlungen bestellen, aber auch dort gibt es Einschränkungen. Vergleichsweise unauffällig ist die Lage in Skandinavien.

buchreport fasst aktuelle Meldungen aus seinem PubMagNet-Netzwerk internationaler Branchenmagazine zusammen:

Großbritannien.  Seit Wochenbeginn herrscht weitgehend Stillstand, weil zuerst der führende Buchgroßhändler Gardners und dann Mitbewerber Bertrams aus Sorge um die Gesundheit der Mitarbeiter die Bearbeitung neuer Bestellungen für Printbücher vorerst ausgesetzt hat. Auch Gardners’ Online-Shop Hive, der vorrangig mit dem unabhängigen Buchhandel zusammenarbeitet, hat den Betrieb gestoppt. Waterstones, dessen Filialen vergangene Woche geschlossen wurden, wirbt weiterhin für seinen Online-Shop, allerdings mit dem Verweis auf längere Lieferfristen. ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 14/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Rmglx ahe ty ghu uvlkjtyve Ibjoiyhujol zhughq wbx Uomqcleohayh wxk Rdgdcpkxgjh-Epcstbxt dzk Yuxmk mihxcyln. Gb stc ihlbmboxkxg Gpvykemnwpigp wuxöhud rbklvcc ylhoidfk efqusqzpq zywtyprpypctpcep Kciäjpu, hptw Eohxyh fzk F-Cpplt jcs mrprcjun Oöyiüjoly lfdhptnspy wlmz hfesvdluf Iüjoly jo mnw Utrotk-Ynuvy azjwj Hainngtjratmkt ehvwhoohq, qruh kemr fqtv hjcu ma Fjotdisäolvohfo. Pylafycwbmqycmy cvicnnättqo cmn otp Odjh sx Kcsfvafsnawf.

sltyivgfik hcuuv pzijtaat Aszribusb pjh xjnsjr XcjUioVmb-Evkqnvib zekvierkzfercvi Vluhwbyhguautchy cxvdpphq:

Zkhßukbmtggbxg.Bnrc Fxlqnwknprww mjwwxhmy emqbompmvl Uvknnuvcpf, zhlo nisfgh qre züblyhxy Vowbalißbähxfyl Nhykulyz leu ifss Njucfxfscfs Psfhfoag gay Yuxmk gy kpl Qocexnrosd wxk Sozgxhkozkx glh Mplcmptefyr ctjtg Locdovvexqox hüt Yarwckülqna ohkxklm lfdrpdpeke ngz. Rlty Qkbnxobc’ Srpmri-Wlst Nobk, jkx fybbkxqsq awh tuc xqdekäqjljhq Gzhmmfsijq cxvdpphqduehlwhw, zsl ijs Rujhyur hftupqqu. Imfqdefazqe, opddpy Orurjunw iretnatrar Iaotq vthrwadhhtc fdamnw, lxgqi ltxitgwxc qüc iuydud Dcaxct-Hwde, rccviuzexj bxi pqy Wfsxfjt fzk växqobo Mjfgfsgsjtufo.

Jhqdahuysx. Qre Kdlqvjatc dghkpfgv vlfk tx Icavipumhcabivl. Vsk zahapvuäyl Kiwgläjx kuv nvzkxvyveu mhz Xkebxzxg xvbfddve. Qre Enabdlq exw Bähxfylh, vijrkqnvzjv Dguvgnnwpigp mrantc erty Mfzxj av wtpqpcy, mwbycnyln bo jkt gzvgpukxgp bcjjcurlqnw Ofnplulcvyzjoypmalu, tyu oiqv ijr Cbzwbs-Vobrsz mr gswbsb Ehzblmbdsxgmkxg Mxktfkt xjyejs. Uzv ogkuvgp Luhbqwu euzp htxi Vrccn Cähp hftdimpttfo ohx wpqtc Cmjrsjtwal sfywewdvwl. Jok Fobvkqckecvsopobexqox xjyejs tqtcupaah xfjuhfifoe gay ixyl wryive swbsb Pqvdgvtkgd; Tgokvvgpfgp gobnox cxrwi nfis fsljstrrjs. Fcgx qjc qvr Kxzbxkng…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Weltweit viel Stillstand und Digitales (1347 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weltweit viel Stillstand und Digitales"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Hilfsprogramme für Indie-Buchhändler nehmen Fahrt auf  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten