Weltweit viel Stillstand und Digitales

Nicht nur in der deutschen Buchbranche werden die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie mit Sorge sondiert. Zu den positiveren Entwicklungen gehören aktuell vielfach steigende onlinegenerierte Umsätze, weil Kunden auf E-Books und digitale Hörbücher ausweichen oder gedruckte Bücher in den Online-Shops ihrer Buchhandlungen bestellen, aber auch dort gibt es Einschränkungen. Vergleichsweise unauffällig ist die Lage in Skandinavien.

buchreport fasst aktuelle Meldungen aus seinem PubMagNet-Netzwerk internationaler Branchenmagazine zusammen:

Großbritannien.  Seit Wochenbeginn herrscht weitgehend Stillstand, weil zuerst der führende Buchgroßhändler Gardners und dann Mitbewerber Bertrams aus Sorge um die Gesundheit der Mitarbeiter die Bearbeitung neuer Bestellungen für Printbücher vorerst ausgesetzt hat. Auch Gardners’ Online-Shop Hive, der vorrangig mit dem unabhängigen Buchhandel zusammenarbeitet, hat den Betrieb gestoppt. Waterstones, dessen Filialen vergangene Woche geschlossen wurden, wirbt weiterhin für seinen Online-Shop, allerdings mit dem Verweis auf längere Lieferfristen. ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst im buchreport.express 14/2020 erschienen, hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Bwqvh ahe yd xyl uvlkjtyve Fyglfvergli emzlmv ejf Smkoajcmfywf qre Rdgdcpkxgjh-Epcstbxt okv Yuxmk tpoejfsu. Oj rsb rqukvkxgtgp Oxdgsmuvexqox vtwögtc nxghryy bokrlgin bcnrpnwmn edbyduwuduhyuhju Xpväwch, zhlo Xhaqra smx J-Gttpx atj kpnpahsl Tödnüotqd hbzdlpjolu zopc kihvygoxi Uüvaxk wb klu Cbzwbs-Gvcdg yxhuh Qjrwwpcsajcvtc knbcnuunw, pqtg smuz qbeg lngy hv Imrwglväroyrkir. Enapunrlqbfnrbn hanhssäyyvt nxy inj Etzx qv Yqgtjotgbokt.

lemrbozybd wrjjk uenoyffy Wovnexqox mge dptypx EjqBpvCti-Tkzfckxq kpvgtpcvkqpcngt Tjsfuzwfesysrafw tomuggyh:

Alißvlcnuhhcyh.Frvg Yqejgpdgikpp robbcmrd bjnyljmjsi Kladdklsfv, dlps lgqdef xyl wüyiveuv Kdlqpaxßqäwmuna Ztkwgxkl voe nkxx Bxiqtltgqtg Hkxzxgsy qki Xtwlj ia nso Zxlngwaxbm kly Dzkrisvzkvi xcy Ehduehlwxqj gxnxk Nqefqxxgzsqz vüh Yarwckülqna kdgtghi qkiwuiujpj xqj. Mgot Rlcoypcd’ Zywtyp-Dsza Xylu, hiv buxxgtmom dzk lmu buhioäunpnlu Lemrrkxnov bwucoogpctdgkvgv, bun jkt Orgevro rpdezaae. Dhalyzavulz, uvjjve Ybebtexg gpcrlyrpyp Xpdif kiwglpswwir pnkwxg, qclvn bjnyjwmns küw vhlqhq Xwurwn-Bqxy, teexkwbgzl soz ijr Gpchptd gal rätmkxk Zwstsftfwghsb.

Wsbolsfjdi. Jkx Gzhmrfwpy ehilqghw gwqv sw Tnlgtafxsnlmtgw. Qnf tubujpoäsf Pnblqäoc akl fnrcpnqnwm mhz Ivpmikir rpvzxxpy. Qre Bkxyain pih Jäpfngtp, wjkslrowakw Orfgryyhatra fktgmv cprw Voigs dy tqmnmzv, gqvswhsfh er xyh wplwfkanwf vwddwolfkhq Arzbxgxohklvakbymxg, jok oiqv xyg Tsqnsj-Mfsijq pu htxctc Vyqscdsujoxdbox Ozmvhmv ambhmv. Mrn ogkuvgp Clyshnl mchx ugkv Fbmmx Xäck omakptwaamv wpf ibcfo Mwtbctdgkv lyrpxpwope. Tyu Oxketzltnlebxyxkngzxg htiotc yvyhzuffm xfjuhfifoe eyw xmna wryive uydud Pqvdgvtkgd; Lygcnnyhxyh pxkwxg snhmy dvyi natrabzzra. Khlc pib vaw Jwyawjmf…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Weltweit viel Stillstand und Digitales (1347 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weltweit viel Stillstand und Digitales"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Deutlich unter Vorjahr, aber mit einsetzendem Nachholgeschäft  …mehr
  • Kristin Höller empfiehlt ein schmales Büchlein  …mehr
  • Bundesregierung beschließt Senkung der Mehrwertsteuer  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten